Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ein Brocken

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #16
Aus einer Scherbe hsb mal zwei Steinchen geschliffen . Bei eiinem der bei beiden sieht man leider einen Riss. Mal sehen was man daraus machen kann. Auf jedem Fall.kenn ich jetzt das Material besser. Laesst sich prima schleifen und sehr gut polieren.
Anhänge an diesem Beitrag
2013-10-06 03.57.07.jpg
Titel: 2013-10-06 03.57.07.jpg
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16860
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #17
Richtig hübsch wenngleich etwas unscharf. Schade mit dem Riss, sonst gäbe es schöne Ohrstecker
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #18
Kann man die Risse auffüllen? Bleiglasgefüllte Gneise? :mrgreen:

Nein, Spaß beiseite; gibt es da einen Kunstharz, wo man den Riß überdecken und nachschleifen kann oder läßt Du es vorerst so?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #19
Klar werde ich auch diesem Steinchen eine Chance geben: Da nur fuer den eigenen Gebrauch (Besatzsteine fuer Krageneckenschmuck zum Anhaenger (Bolitie) 2014, deshalb die besondere Dreiecksform) wuerde ich sehr gern den Riss kaschieren. Gibt es da was einigermassen Dauerhaftes? Die Rede war hier schon von Kunstharz.

Auf jedem Fall steckt in dem Rohmaterial Potential, das zeigen die kleinen - schon brauchbaren! - Uebungssteine eindrucksvoll. Werde nun mit Freude nach und nach die fuenf Karree-Cabs schleifen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3903
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #20
Aquarius,
ich hab den Eindruck, dass der Riss nicht tief geht. Vielleicht noch 1 mm dünner schleifen und er ist weg?
Das ist zwar eine Zumutung für Deinen Handbetrieb - aber was macht man nicht alles...
Ich bewundere Deine Geduld!
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #21
@ Uhu:

Der Riss geht schief ca 2 mm tief in den Stein rein - war eben randständiges, also für lange Zeit der Witterung ausgesetztes Material, die hierfür verwendete Scherbe, die strenggenommen nur Verschnitt darstellt. Wenn ich diesen Riss wegschleifen würde wird mir der Stein leider zu dünn. Deshalb lasse ich den Riss wohl lieber so, wenn es keine andere Möglichkeit gibt ihn zu kaschieren. Ansonsten müsste ich dann ja auch den zweiten - völlig intakten - Stein ebenfalls entsprechend flachschleifen, damit er zum Anderen wieder passt.
Mal sehen.

Übrigens seit ich in der Lage bin die Steine mit entsprechenden diamantbeschichteten (leider recht teuren) Sägeblättern vorzuformen hält sich das mit der Mühsahl des Handbetriebes aus meiner Sicht in noch erträglichen Grenzen. Solange ich nur für mich schleife wird das noch - zumindest für das Bearbeiten von opaken Steinen, also auschliesslich dem Herstellen von Cabochons - ausreichen.

Das Facettieren überlasse ich (noch...) Anderen :mrgreen: :bounce:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17946
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #22
Für das Rißfüllen mit Epoxidharz wäre Edelstein der Ansprechpartner. Warte mal ab, bis er wieder gesund ist und hier wieder vorbeischaut. Ich denke, der Riß wird so lange Zeit haben, oder?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #23
Aber klar doch, die Steine werden frühestens erst ab Mitte nächsten Jahres gefasst - wollte als Übungssteine eben nicht einfach irgentwas schleifen, sondern was, was ich auch brauchen kann, als reine Übungssteine wäre mir die Sache mit dem Riss nicht so wichtig - toll, was man hier alles lernen kann!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #24
Nachdem ich die beiden Dreiecke nochmal komplett überarbeitet habe steht mein Beschluss fest: Diese Steine werden definitiv für mein nächstes Anhängerprojekt als Besatztsteine für den dazugehörigen Krageneckenschmuck verwendet.

Der Riss liess sich leider auch nach dem Abtragen von ca 2 mm Material nicht ganz beseitigen, da werde ich wohl wirklich tricksen müssen, naja ist ja nur für mich und entsprechendes Wissen (Kunstharz und so) werde ich hier ja demnächst übermittelt bekommen. Dafür danke ich schon mal jetzt :D

Untenstehen noch ein - hoffentlich aussagekräftigeres - Bild zu den beiden süssen Steinchen.
Anhänge an diesem Beitrag
Besatzsteine für Krageneckenschmuck für Netz.JPG
Titel: Besatzsteine für Krageneckenschmuck für Netz.JPG
Moderator
Avatar
Beiträge: 30408
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #25
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 200
Dabei seit: 04 / 2013
 ·  #26
Von wegen "Kies- und Schotterfraktion" … 😉

Sehr schöne, attraktive Steine!!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #27
Aquarius hat da auch ein gutes Händchen für.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2147
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #28
@ Heinrich Butschal,

vielen vielen Dank - auf die Idee mit Methacrylat (Wirkstoff des Sekundenklebers) zu arbeiten bin ich auch schon gekommen - wusste aber nicht, dass ich unter Anwendung von Kälte auf dem vorgetrockneten Stein die Fliessfähigkeit der Kleberzubereitung so günstig verlängern kann, dass sie die Chance hat den Riss vor dem Abbinden gut auszufüllen.

Werde ich ausprobieren und das Ergebnis hier dann zeigen. Riskieren tue ich da ja nichts, ausser, dass der Riss dann immer noch nicht ausreichend kaschiert wurde.

Also nochmals vielen, vielen Dank und der so manipulierte Stein ist dann ausschliesslich für den eigenen Bedarf - VERSPROCHEN!!!
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 648
Dabei seit: 01 / 2013
 ·  #29
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 104
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #30
Zitat geschrieben von Manam
Die Kies- und Schotterfraktion wird teilweise aber auch schön zur Kasse gebeten:
http://www.ebay.co.uk/itm/Schr…35b9f95c24
Gute bzw. schöne Schriftgranit-Rohsteine scheinen wirklich Mangelware zu sein ...


Da hilft nur: SELBERSUCHEN und FINDEN. Wenn da allerdings noch die Fahrerei dazugerechnet werden muss, weil man nicht in fündigen Regionen wohnt, wird´s schnell noch viel teurer. Für Schriftgranit empfiehlt sich: Steinbruch Matzersdorf, faustgroße Stücke und größer, vorher Genehmigung einholen, bleibt aber harte Arbeit und macht die Stücke noch viel wertvoller...
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0