Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Was sind diese Edelsteine wert u. wo kann ich sie verkaufen?

 
Diamantener71
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2013

Diamantener71

 ·  #1
Hallo,

ein Bekannter hat mich gebeten, vier Edelsteine für ihn zu verkaufen. Er selbst hat die Edelsteine vor knapp dreissig Jahren gekauft.

Die Edelsteine inkl. Zertifikat findet ihr in der Anlage.

Sind diese Zertifikat so aussagekräftig, dass allein anhand der Daten in der Anlage eine Preiseinschätzung vorgenommen werden kann?

Wo kann mein Bekannter die Edelsteine am besten verkaufen?

P.S.: Da weder der Bekannte noch ich Ahnung von Edelsteinen haben, hätten wir einfach einige Juweliere aufgesucht und die Edelsteine an denjenigen verkauft, der am meisten geboten hätte.
Anhänge an diesem Beitrag
Titel: Edelsteine1.pdf
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
Diamantener71
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2013

Diamantener71

 ·  #3
Vielen Dank für deine Auskunft.

Wenn es beim Verkauf tatsächlich nur ein paar Hundert Euro gibt, dann hat mein Bekannter ein schlechtes Geschäft abgeschlossen

Insgesamt lagen den Zertifikaten drei Rechnungen bei, die für den Kauf von vier Diamanten ausgestellt wurden. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um die Rechnungen für die vier Diamanten handelt, deren Zertifikate ich heute morgen hoch geladen haben.

Insgesamt hat mein Bekannter für die vier Diamanten anscheinend insgesamt 10.176,95 DM bezahlt.
Anhänge an diesem Beitrag
Titel: Rechnungen.pdf
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19319
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #4
wow
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #5
stefanS
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 06 / 2011

stefanS

 ·  #6
ich hätte so auf max 200 euro getippt
aber bei den preisen verkaufe ich gerne noch ein paar

gruß
stefan
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Vielleicht kauft die Firma die Steine ja zurück- inkl. der wohl versprochenen Wertsteigerung. Existieren zun die ja anscheinend noch
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #8
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Die Verkäufer waren in der Regel Firmen mit "diamond" im Fantasienamen und bestanden aus einer Etage mit vielen lauten Telefonarbeitsplätzen und einem pro Forma Geschäftsführer der blind und taub war oder ohne Wonsitz und pleite.
Da wurden Diamanten mit Rückkaufgarantie und fantastischen Gewinnzuwächsen nach 3 Monaten angeboten.
Manchmal wurden diese Gewinne auch tatsächlich ausgezahlt um Vertrauen zu erwecken um dann den Kunden mit einem weiteren Paket für das vielfache des ersten Volumens zu beglücken.

Wenn er dann wirklich nicht mehr weiter kaufen wollte, wurde Ihm erzählt das er jetzt sein Paket verkaufen könne. Sie hätten jetzt einen Käufer der ein ähnliches Paket kaufen wolle mit Gewinn natürlich aber es würden noch ein paar Diamanten fehlen. Die müsse er dazu kaufen.

Dann traf man sich z.B. auf einer Autobahnraststätte und das Opfer hatte dann sein Diamantpaket dabei und Bargeld, die zusätzlichen Diamanten wurden ihm verkauft und man wartete auf den Paketkäufer.

Blöd wenn der nicht kam aber das Opfer wurde auf einen neuen Termin vertröstet. Bis dahin hatte man sich eine neue Geschichte und einen neuen Kunden ausgedacht.

Die Opfer glaubten wirklich das der Diamanthandel so funktionieren würde und erlebten wahre Geschichten aus 1000 und einer Nacht.

Ich war oft versucht zu sagen das sie zwar wirtschaftlich betrogen worden sind aber diese Aufregung und diese Erlebnisse mit der Angst, den vorgespielten, an Geheimdienstkrimis erinnernden Situationen, schon das Geld wert waren was sie dabei verloren haben.
ricknick
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 715
Dabei seit: 12 / 2009

ricknick

 ·  #10
Au warte, ist das :twisted:
so blöd kann man gar nicht denken, wie es manchmal kommen kann.

Da gibt es auch ähnliche "Geschäftsmodelle" in anderen Anlagebereichen.
Hier auch ein Segen, dass es das Internet zur Recherche gibt. - wenn natürlich auch nicht alle und Neue Methoden abgedeckt werden.

Nachtrag Edit
Aber bis zum Treffen auf einem Parkplatz - also da bellt ja nun wirklich schon der Blindenhund. Hier haben die Opfer ja noch Glück gehabt, das es "nur" beim materiellen Schaden geblieben ist.
Heliodor
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 193
Dabei seit: 04 / 2012

Heliodor

 ·  #11
Wirklich eine haarsträubende Geschichte!

Aber irgendwie immer das gleiche Schema:
Ich lasse mir von Leuten, die ich nicht kenne, Produkte verkaufen, von denen ich keinen Schimmer habe.
Das Ganze natürlich mit dem Versprechen von traumhaften Renditen innerhalb kürzester Zeit.
:/
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18160
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Mit der Gier der Leute lassen sich bekanntlich die besten Geschäfte machen.
Es wurde ja niemand zum Kauf gezwungen.
Mal beim Goldschmied /Juwelier vorbeischaun und Preise vergleichen wurde auch nicht explizit verboten.
So What?

In den Jahren als auch wir solche Angebote - nicht ich als GS, sondern meinn Mann mit Bauhandwerk - erhielten war irgendwie noch Goldgräberstimmung, das waren goldenen Jahre, jeder hatte plötzlich Geld über, das ging so lange bis plötzlich die Wirtschaft in den 90ern zusammenbrach.

Insofern hats wahrscheinlich nicht weh getan.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31769
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0