Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Jam peg oder so

 
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #1
Hallo,

hätte Lust mal zu facettieren, ohne gleich teure Maschinen zu kaufen.

Auf you tube sieht man manchmal einfache Vorrichtungen, wo der Drop Stick in eine Lochleiste gesteckt wird. Wer hat Infos, wie man das erstellt oder wo man so etwas bekommt. Sieht so aus, als könne man das selber machen. Nur wie dreht man den Dropstick und wie bestimmt man die Winkel.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4640
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #2
Fahr mal nach Idar-Oberstein. Da gibt es noch Schleifer, die das Lochbrettschleifen beherrschen. Den Winkel der Facette gibt das geschulte Augenmaß an und die Lage (den Index) das trainierte Handgelenk. Nicht verzweifeln - wenn du fleißig übst, bringst du in ein paar Monaten deinen ersten brauchbaren Stein zu Stande.
Einen einfachen, aber durchaus brauchbaren Facettierkopf mit Winkel- und Indexanzeige bekommst du bei ebay auf dem amerikanischen Markt für
175 $.
Frohes Schaffen!
uhu
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
wenn du in der gegend von München bist, dann rühr dich bei mir, ich gebe Kurse. Zur Verfügung steht eine schöne neue UltraTec Maschine


Have fun
harry
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #4
oder selber bauen:
man nehme eine stabile Platte z.b. dickes Plexiglas oder stabiles Holz. Darauf ein Achteck konstruieren, 10 - 15 cm Durchmesser. Peinlichst genau aussägen und in die Mitte ein Loch. In dieses Loch kannst du dann einen Stab setzen (gewindestange mit beilagscheiben) an dessen Ende du einen Stein aufklebst ( oder eine Halterung anbringst für eine Dope).

Dann hast du eigentlich schon einen Achtkant
Gibt es aber auch komplett in fein bei der Firma Hamag in Buchlos für ca 200.- (Ein Facettenkopf mit Handstück, Fuß mit Feinsteller und 8-kant Scheibe)

Damit kannst du einen Brillantschlif machen.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
und wenn du ganz spontan bist:
dieses Wochenenden VHS München am Gasteig gibt es einen Kurs und ein Platz ist noch frei soweit ich weiß.
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #6
Hallo Harry,

die ausgesägte Platte mit der Gewindestange hab ich mir schon gemacht, mich aber gefragt, wie ich den Schleifwinkel hinbekomme´. Da manche angaben da zumindest auf den Grad genau sind geht pi mal Daumen sicher nur begrenzt.

Danke für das Kursangebot. Leider ist der Standort hier Nähe HH womit München und Idar Oberstein recht weit weg sind. Der Norden scheint recht arm an Schleifern zu sein.

Ich fang dann über Weihnachten mal an zu probieren mit meiner Oktaeder Scheibe.
Übrigends meine Schleifscheibe ist von Inland.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4640
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #7
Es gibt digitale Winkelmesser zum Anlegen an die Dop-Stange. Kosten so um 60 €.
Frohes Schaffen!
uhu
Michael Pfister
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 196
Dabei seit: 02 / 2012

Michael Pfister

 ·  #8
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #9
Da müsste der gute Jack schon als Weihnachtsengel kommen und Geschenke mitbringen. Er verstarb bereits vor einigen Jahren. Ich habe aber einen Bauplan von dem Ding irgendwo vergraben, den such ich mal raus und stell ihn dann hier ein wenn gewünscht. Soweit ich es in Erinnerung habe, liegen die Materialkosten bei weniger als 25 $ und jede mechanische Werkstatt kann die Teile in etwa 3-4 Stunden fertigen. Dreh- und Fräsbank genügt. Habe damals eine andere Maschine günstig bekommen, sonst hätte ich das Ding bauen lassen.

Grüße Volker
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #10
Hallo Volker,

wenn du suchen magst, gerne.

Grüße
Martin
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #11
Hallo Volker,

wenn du suchen magst, gerne.

Grüße
Martin
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #12
Hallo Martin,
viellleicht helfen dir auch diese Links weiter, das Hamag Facettenkopf XV NOVA Modell kann man leicht umbauen zum gleichen Ergebnis, oder gleich so verwenden wie beabsichtigt
http://stonetes.com/Instructions/Pages/facet_inst.html
http://www.hamag-maschinenbau.de/shop/
Ansonsten googeln, da gibt es noch einige weitere günstige Möglichkeiten. Nur vom Lochbrett rate ich für einen Anfänger ab, dazu braucht es jahrelange tägliche Übung und nur wenige können es wirklich. Selbst gelernte Schleifer sind am Ende der Lehrzeit oft noch nicht in der Lage, damit richtig und präzise umzugehen. Ein Schleifer aus Idar-Oberstein sagte mir einmal, entweder man kann es oder lernt es nie. Ich hab es nie gekonnt, aber immerhin versucht.
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #13
Hallo Volker,

den Tes Lap hab ich mir auch schon angesehen. Leider wollte youtube mir die Viedeos dazu nicht auf dem Mac zeigen. Da laufen plötzlich nur noch die Hälfte der Videos. Muß Sohnemann mal schauen.
Tes Lap wird aber neu mit 499 us $ aufgerufen. Da finde ich den XV Nova schon interessanter. Weißt du wie die Dopstifte gehalten werden ? Haben die auch eine Nut, so daß beim Umkitten der Stein nicht verdreht wird?
Michael Pfister
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 196
Dabei seit: 02 / 2012

Michael Pfister

 ·  #14
Hallo Volker,

Zitat geschrieben von Edelsteinfreund
Da müsste der gute Jack schon als Weihnachtsengel kommen und Geschenke mitbringen. Er verstarb bereits vor einigen Jahren.

Das wusste ich nicht - ich hab das "lap-lap" mal in der Hand gehabt und fand es genial. Allerdings habe ich es nicht ausprobiert. Auch wenn ich eine Ultra-Tec Maschine mein Eigen nenne würde mich so eine low-tec Erfahrung mal reizen - sollte dir die Bauanleitung mal wieder zwischen die Finger kommen - ich würde mich freuen 8)

Den Tes Faceter kannte ich auch noch nicht, habe die Seite gerade überflogen, sieht recht interessant aus - vielen Dank für den link!

Hallo Martin,

Zitat
Weißt du wie die Dopstifte gehalten werden ? Haben die auch eine Nut, so daß beim Umkitten der Stein nicht verdreht wird?


Keine Ahnung ob der Nova Kopf auch eine Stiftarretierung hat,
eine Arretierung brauchst Du allerdings nicht wirklich. Du schleiftst üblicherweise zuerst Pavillion und Rondiste, nach dem Umkitten kannst Du den Stein dann an der Rondiste orientieren. Dann schleifst Du probeweise eine Facette an und justierst nach. Bei runden Steinen ist es auch kein Drama, wenn das nicht 100%-ig passt. Bei komplizierteren Schliffen kommt eine einfache Maschine natürlich an ihre Grenzen. Ich würde dir empfehlen, das Buch "Edle Steine schleifen" zu lesen. Das kostet nicht viel -12,60 Euro - und ist recht informativ. Gibt es auch bei HAMAG.

schöne Grüße, Michael
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1383
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #15
Hallo Michael,

das Buch hab ich schon länger und war zunächst enttäuscht, da ich bisher nur Cabochons geschliffen habe. Meist freie Formen teils weil Präzision nicht so mein Ding ist, teils, weil es sich aus den Steinen so ergeben hat. Solche Steine machen dann das fassen nicht leichter, wie ich inzwischen in Goldschiedekursen feststellen konnte. Spaß machen hierbei auch Strand und Straßensteine. Jezt komme ich aber vom Facetier Thema ab. Jezt sehe ich das Buch natürlich mit anderen Augen. Das jede neue Idee aber gleich immer so viel Geld kosten muß 😢

Martin
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0