Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Brosche mit Muschelgemme~ Filigrane Gravur - seltenes Motiv

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2012
 ·  #1
Hier hab ich noch ein Erbstück.
Weiß jemand, wie alt dieses Stück ist?

Vielen Dank,
Kattie
Anhänge an diesem Beitrag
muschelgemme_vorn_aufrecht800.jpg
Titel: muschelgemme_vorn_aufrecht800.jpg
muschelgemme_hinten_aufrecht800.jpg
Titel: muschelgemme_hinten_aufrecht800.jpg
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 30054
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Benutzer
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2012
 ·  #3
Herzlichen Dank!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 06 / 2011
 ·  #4
hallo,
das stück müsste aus der zeit um 1870 stammen. vielleicht etwas früher. in der zeit wurden alte, historische motive wieder modern. so wie hier ein jäger oder einen minnesäner aus dem mittelalter.
einfach mal unter historismus oder gründerzeit schmuck googlen
ich hoffe, ich konnte dir dabei helfen

gruß
stefan
Moderator
Avatar
Beiträge: 30054
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #5
Den Stil des Motivs schätze ich auch so ein wie Du, aber die recht einfache Verarbeitung in Gold passt nicht zu der Zeit, und der Kugelverschluss, der auch nachträglich angebracht worden sein kann, schon gleich gar nicht.

Deshalb habe ich mich bei der zeitlichen Einschätzung zurück gehalten.

Es ist auch möglich das dieses Stück nach der Mode um 1870, jedoch später angefertigt wurde.

Selbst heute werden noch Orientteppiche nach alten Mustern hergestellt und in Touristengegenden Schmuck nach älteren Vorbildern, aber neu angefertigt, angeboten.
Benutzer
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2012
 ·  #6
Guten Tag!

Vielen Dank für die Antworten. Möglicherweise könnte die Gemme doch älter sein als der Rahmen?

Die Methode, wie die Gemme im Rahmen befestgt wurde , sagt vielleicht auch etwas über das Alter aus?

Die Reparatur mit dem Kugelhaken ist ja eigentlich kein Merkmal. Der Kugelhaken wurde ca. 1992 auf Wunsch der damaligen Besitzerin angebracht.

Viele Grüß,
kattie
Moderator
Avatar
Beiträge: 30054
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 06 / 2011
 ·  #8
ok dann mal anders herum gefragt
wie alt schätzt du denn die gemme ein.
dann können wir dir ja sagen ob das stimmt
mir würde.
ich habe aber auch keine ahnung ab wann muschelgemmen hergestellt wurden. mir fält nur ein historisches stück ein
http://www.tumblr.com/tagged/cameo-tiara
wobei ich mir nun noch nicht mal sicher bin das, das muschelgemmen sind
die anderen stücke, die ich kenne, sind alles stein gemmen / kamen
gruß
stefan
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17450
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #9
Benutzer
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2012
 ·  #10
Guten Abend!

Ich habe gegoogelt und eigentlich nur eine Kamee gefunden, die annähernd ähnlich verarbeitet und gestaltet ist :

http://www.auktion-bergmann.de…&s_id=6111

Die Kamee, die dort abgebildet ist, soll aus dem 19. Jahrhundert stammen.

Viele Grüße,
Kattie
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 878
Dabei seit: 03 / 2012
 ·  #11
Ich habe im Netz bisher nur gefunden, dass es Muschelkamees seit dem 19. Jahrhundert gibt. Das Motiv würde ich auch dem Historismus zuordnen, da Darstellungen historischen Szenen oder auch Nachbildungen historischer Stücke sich (wieder mal) ausgesprochener Beliebtheit erfreuten. Man wollte damit sein Bildungsniveau dokumentieren und hatte gleichzeitig ein Stück bei der Hand, mit dem man ein gelehrtes Gespräch beginnen konnte. Mir schwirrt dafür der Begriff "pièce de conversation" durch den Kopf.

Lissy

@stefan - ich glaube, dass sind keine Muschelgemmen in der Tiara
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16521
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Auffällig ist, dass die Qualität der Verarbeitung bei der Gemme sehr hoch, bei der Fassung mal vorsichtig ausgedrückt weniger hoch ist. Im Gegensatz zum 2. Beispiel wo es übereinstimmt. Ich denke, später gefasst.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30054
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #13
Stimmt, Muschelgemmen kenne ich schon aus dem 15 Jahrhundert aus Italien, vielleicht gab es sie schon früher, aber richtig populär wurden sie und in großer Stückzahl hergestellt, ab der Mitte des 19 Jahrhunderts bis zur Mitte des 20 Jahrhunderts. In der Zeit tendenziell mit abnehmender Qualität.

Hier eine fürchterliche Webseite bei der man ganz weit runter scrollen muss und dann sehr viel klicken, aber die Kameenbilder lohnen den Aufwand.
http://www.cameoheaven.com/tutorial.html

Hier eine Googlesuche um einen Eindruck über die Masse des Angebotes zu bekommen überwiegend italienische Muschelkameen:
https://www.google.de/search?q…25&bih=850

Und hier noch eine wunderbare Muschelkamee mit einer Scene in einer Landschaft.
http://www.antiques.com/vendor…8_3852.jpg

Hier eine Auswahl der Kameen die derzeit bei uns zum Verkauf stehen.
https://www.google.com/search?…25&bih=850
Anhänge an diesem Beitrag
DSC00032.JPG
Titel: DSC00032.JPG
Information: Steinkameen aus Idar Oberstein Mitte 20 Jahrhundert.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 878
Dabei seit: 03 / 2012
 ·  #14
Vielen Dank, da habe ich wieder was gelernt.

Lissy

PS: Übrigens, fantastische Stücke in dem ersten Link. Einen aus Ihrem Angebot habe ich mir auch schon ausgesucht, wird aber noch 'ne Zeit dauern, bis ich mich melde.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0