Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Markenuhr?

 
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 91
Dabei seit: 01 / 2012
 ·  #1
Ich habe eine schöne goldfarbige Damenarmbanduhr, die aber auf dem Ziffernblatt keine Markenbezeichnung trägt, allerdings im hinteren Deckel ein paar Gravuren (s. Foto 3)

Kann man daraus die Marke erkennen und wie alt könnte sie sein?

Kann Jemand helfen?
Anhänge an diesem Beitrag
Kleine Armbanduhr 001.jpg
Titel: Kleine Armbanduhr 001.jpg
Kleine Armbanduhr 002.jpg
Titel: Kleine Armbanduhr 002.jpg
Kleine Armbanduhr 003.jpg
Titel: Kleine Armbanduhr 003.jpg
Kleine Armbanduhr 004.jpg
Titel: Kleine Armbanduhr 004.jpg
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 261
Dabei seit: 10 / 2011
 ·  #2
Das Gehäuse ist von der Pforzheimer Firma "Gebr. Kuttroff". (lt. mikrolisk.de). Beim Werk mußt Du mal schauen, ob das unter der Unruh nur Schatten sind oder ob da ein Zeichen ist.
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 91
Dabei seit: 01 / 2012
 ·  #3
Leider nein - ich finde keine Zeichen, keine Anhaltspunkte für den Hersteller der Uhr aber Danke für die Info bezüglich Gehäuse
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #4
Und Goldchanier sagt uns, dass es sich um Double handelt.
Das Monogramm auf dem Deckel, dürfte zur ersten Besitzerin gehören. Die Schrift ist typisch Jugendstil. Kann aber natürlich auch später noch entstanden sein.
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 91
Dabei seit: 01 / 2012
 ·  #5
Das würde ja heißen, dass sie doch schon ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel hat - hmmmm - dann müsste man nach Uhrenherstellern der Jugendstilzeit googlen - oder es ist nachträglich eingraviert worden
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #6
Naja, wenn man den Namen, den AlexDu gefunden hat sucht, findet man schnell raus, dass die Firma seit 1882 besteht.
Was spricht denn dagegen, dass ein Gehäusehersteller zugekaufte Werke in seine Gehäuse setzt.
Nach den Stilelementen des Gehäuses und der Gravur würde ich das Stück zwischen 1910 und 1930 ansiedeln, eventuell auch etwas früher.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0