Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Brilliantring gebraucht kaufen, worauf achten?

 
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 13
Dabei seit: 05 / 2012
 ·  #1
Hallo! Ich bin neu hier und hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt. Ich bin noch nicht so erfahren im Schmuckkauf und habe deshalb ein paar Fragen.
Ich bin am überlegen, mir einen Brilliantring zuzulegen und habe hier inzwischen gelesen, dass gebrauchte Ringe z.T. sehr viel günstiger sind als neue. Wie gross sind da die (prozentualen) Unterschiede in etwa? Und worauf muss man beim Gebrauchtkauf besonders achten, wenn ich z.B. bei einem Auktionshaus kaufe? (Haben hier eines bei dem immer wieder sehr schöne Ringe im Nachverkauf zu haben sind) Kann ich mich in so einem Haus im Allgemeinen darauf verlassen, dass die Angaben bezüglich Steinqualität, -grösse, etc. stimmen?
Könnt ihr mir eine grobe Hausnummer sagen, mit welchem Preis ich z.B. bei einem gebrauchten Weißgoldring mit 0,5ct Brilliant (z.B. vs1, F-G) in etwa rechnen sollte?
Vielen Dank schon im voraus für Eure Hilfe!
Beliena
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
wir können doch nicht die Genauigkeit eines oder mehrere ungenannter Auktionshäuser einschätzen

Heinrich Butschal ist Diamantgutachter und setzt bei seiner SecondHandBörse besterhaltenen Stücken nach eigenen Angaben oft den halben Neupreis als Verkaufspreis an

bei Auktionen kanns wohl auch noch günstiger sein, dann mußt du dich aber selbst mit der Materie auskennen
Moderator
Avatar
Beiträge: 25978
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Wenn die Angaben nicht nur vom Verkäufer geschätzt sind (Auktionatoren haften für die Beschreibung nur nach Ihrem besten Wissen und müssen keine Diamantgutachter sein) dann ist ein Kauf unter 1000 Euro für Dich ein günstiger second hand Kauf.

Ansonsten stimme ich Tilo zu.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #4
" Eine grobe Hausnummer " wie Du das nennst, wäre nach Deiner Beschreibung etwa zwischen 800.- - 1300.- Euro als Ring in Gold gefasst. Du kannst Dich in der Regel bei Auktionshäusern auf deren Angeben verlassen, diese schätzen mal eher zu Gunsten des Käufers, um Rückgaben, bezw. Reklamationen zu vermeiden. Es spricht sich schnell herum, wenn dort gemachte Angaben nicht zutreffen.

Gruss, Michael
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 13
Dabei seit: 05 / 2012
 ·  #5
Vielen Dank für eure Antworten! Die haben mir schon weitergeholfen.
Ich habe mich noch einmal erkundigt, der Chef des Auktionshauses beurteilt hier die Ringe und ist selber gelernter Edelsteinfasser, ich denke da sollten die Angaben schon in etwa hinkommen. Leider hat mir der Ring den ich im Auge hatte von Nahen betrachtet doch nicht mehr ganz so gut gefallen, aber vielleicht findet sich ja noch irgendwann einmal etwas passendes.
Nochmals vielen Dank!
Beliena
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0