Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Für Aquarius und Inoola: Edelsteinschleifmaschine

 
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4550
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #1
Hallo Ihr Beiden,
Im Mineralienmuseum von Bramberg ist eine wunderbare selbstgebaute Maschine ausgestellt. Nach diesem Vorbild könnte man mit etwas Geschick wahrhaftig eine brauchbare Einrichtung basteln! Es gibt elektronische Winkelmesser zum Anlegen- damit könnte man sogar die Winkel genau genug festlegen, wenn man nach der meeting point Methode arbeitet. Eine Teilerscheibe sollte man auch noch einbauen....
Frohes Schleifen!
stoanarrischer uhu
Anhänge an diesem Beitrag
urlaub2007 neukirchen 019.jpg
Titel: urlaub2007 neukirchen 019.jpg
urlaub2007 neukirchen 018.jpg
Titel: urlaub2007 neukirchen 018.jpg
Topas
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 219
Dabei seit: 12 / 2009

Topas

 ·  #2
Besonders gefällt mir der Handantrieb. Wenn "Frau" einen geschliffenen Stein will kann sie etwas dazu beitragen und die "Motorleistung" liefern...

Viele Grüsse
Felix
Inoola
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 18
Dabei seit: 05 / 2011

Inoola

 ·  #3
hihi,
das siehtz ja urig aus :) ja das wäre was feines,
vielen dank für den tip :)

lg inoo
Ingo Richter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2512
Dabei seit: 10 / 2010

Ingo Richter

 ·  #4
Nachdem ich mittlerweile auch immer häufiger andere härtere Steine schleife mache ich mir in der Tat Gedanken, wie ich den eigentlichen Akt des Schleifens zumindest teilweise mechanisieren kann. Nicht das Kopieren einer Facettiermaschine, wie hier recht kurios gezeigt ist mein Ziel, sondern eher eine Möglichkeit auf einer sich motorisiert drehenden ständig mit Kältemittel benetzten Scheibe schleifen zu können - das wäre allerdings eine wirkliche Erleichterung. Klar - aus Sicherheitsgründen (Strom und Wasser ... ) geht das natürlich ausschliesslich mit einer Übersetzung, um den Motor komplett vom Nassbereich zu trennen. Leider fehlt mir einfach die Zeit und auch ein wenig die Erfahrung sowas zu bauen.

Dennoch: Für so einen mikrokristallinen Quarz von ca 30 ct habe ich mit meiner Methode letztens satte 20 Stunden gebraucht, wobei ich für einen vergleichbaren Feldspat maximal 6 Stunden gebraucht hätte. Da besteht schon Optimierungsbedarf...
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0