Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Smaragdschliff / wie faßt man diese Edelsteine?

 
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 108
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #1
Guten Abend,
bei vielen Edelsteinen wird Smaragdschliff angeboten.
Ich würde gerne Zargenfassung.... Wie gehe ich bei den Ecken vor?
Wenn ich den Silberstreifen um den Stein lege, bleiben in den Ecken freie"Löcher"; sprich, die sind
nicht mit Silber "ausgefüllt".
Wie ist die Vorgehensweise? Ein paar Tipps wären prima.
Ich wünsche allen einen schönen Abend.
Liebe Grüße und vielen Dank, euripide
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 134
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #2
Ich könnte mir vorstellen, dass Dir dieses How-To-Video helfen könnte: Guckst du hier
Da geht es auch um die Ecken...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16666
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #3
Ja, da must du 45° Gehrungen baun. Traum meiner schlaflosen Nächte...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17637
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
Zitat geschrieben von Brettwerk

Ich könnte mir vorstellen, dass Dir dieses How-To-Video helfen könnte: Guckst du hier
Da geht es auch um die Ecken...

Zwischen Navette und Emerald-Cut ist ein himmelweiter Unterschied, was das Fassungbauen betrifft. Für Emeraldcut mußt du eine Fassung bauen, die der Form des Steines entspricht. Also von Ecke zu Ecke zu Ecke zu Ecke. Messen, einsägen, einfeilen, passend knicken, löten, nächste Ecke. Ist einer der beschissensten Schliffe, um Zargenfassungen zu bauen. Vor allem, wenn man sich dann auch noch den Wahnsinn gibt, eine Außenzarge mit Innenzarge zu bauen, was doppelte Arbeit bedeutet. Gefaßt wird dann ganz normal wie jede eckige Zarge dann auch.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4878
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #5
Zitat geschrieben von tatze-1

Also von Ecke zu Ecke zu Ecke zu Ecke. Messen, einsägen, einfeilen, passend knicken, löten, nächste Ecke. Ist einer der beschissensten Schliffe, um Zargenfassungen zu bauen.


Isso >_<
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 134
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #6
@Tatze: ja, ist klar, Gehrungen tun not, Du hast ja sowas von recht. Was ich an dem Video ausgesprochen hilfreich fand, war der Hinweis, nach dem Zargenbau die Ecken mit einem kleinen Kugelfräser auszunehmen, um zu verhindern, dass sich beim Andrücken das Material faltet.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16666
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #7
Mach ich vor allem, damit die Kante nicht aufliegt. Material wird eh nachbearbeitet.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17637
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
Zitat geschrieben von Brettwerk

die Ecken mit einem kleinen Kugelfräser auszunehmen, um zu verhindern, dass sich beim Andrücken das Material faltet.

das hat weniger Sinn für oder gegen das Falten den Blechs, sondern für den Schutz der Steinecken, daß der Stein nicht ausplatzt. Das ist eher die Gefahr bei so spitz zulaufenden Ecken, aber auch 90 Grad-Winkel können gerne mal ausplatzen. Deswegen kappt man auch gerne mal die Steinspitzen/ecken ein wenig, um ein Ausplatzen zu verhindern.
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 108
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #9
@ Alle, die mir so wertvolle Tipps inkl. Link gepostet haben. Das klingt echt kompliziert.

Vor meinem Umzug gibt es eh nichts mehr, aber als neugieriger Mensch erkundige ich mich vorher.

So kann ich mich auf Käufe notwendigen Werkzeugs freuen, und irgendwann im Mai hoffentlich loslegen.

Alles Liebe, vielen Dank nochmals und bleibt gesund, euripide
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0