Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Kreuz mit Einlage vermutlich Schildplatt

 
Bigfoot
 
Avatar
 

Bigfoot

 ·  #1
Hallo an alle,
wir haben hier ein Silberkreuz mit vermutlich Schildplatt Einlage. Die Punzierung ist 925 Sterlingsilber und eine Punzierung welche "E L" gestempelt ist. Kann es sein das dieses aus dem Hebräischen kommt.
Wir können diese Kreuz nicht einordnen weder zeitlich noch wer es hergestellt hat. Der Verkäufer (privat) meinte es kommt aus Niedersachsen Goslar.
Nun hoffen wir auf eine Antwort da das Internet uns trotz ausgiebiger Revcherchen keine Klarheit bringen konnte.
Das Kreuz ist seit ca. 10 Jahren in unserem Besitz.
Liebe Grüße aus Sachsen Anhalt
Anhänge an diesem Beitrag
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Kreuz mit Einlage  vermutlich Schildplatt
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1012
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #2
Ich bin etwas irritiert; das ist ein mehr oder weniger zeitgenössisches Kreuz.
Wo ist an dem Kreuz das Schildpatt, ich sehe es irgendwie nicht.
Warum sollte es hebräisch sein? Das ist erstens ein christliches Kreuz (im Judentum gibt es kein Kreuz) und zweites sieht das hebräische Alphabet komplett anders aus
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18606
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
na, das nenn ich doch mal perfekte Stempelfotografie. Top!

Wie kommst du auf die Idee, daß das aus dem Hebräischen kommt? EL ist einfach ein Hersteller, der mangels Punzenverzeichnisse nicht zu ermitteln ist.

Mit Schildpatt ist wohl eher Perlmutt gemeint
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25584
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #4
wie perlmutt siehts mir aber auch nicht aus
eher wie bein
schwer zu diagnostizieren
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18606
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
ich kenn solche Kreuze eigentlich nur mit Perlmutteinlage. Kann ja evtl. auch schon etwas abgerockt sein und daher nicht mehr so frisch in die Kamera winken.
Moderator
Avatar
Beiträge: 3991
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #6
Sieht irgendwie so aus, als ob es in einer Schraubenkiste gelagert worden ist, zumindest die Kette könnte mal ein ausgiebiges Bad in heissem Spüliwasser vertragen und das Kreuz sähe auch besser aus, wenn es (vorsichtig, solange nicht klar ist, woraus die Einlage besteht) entschmutzt würde.

Wenn der Verkäufer sagt, es käme wohl aus NIedersachsen, wo nimmst Du dann das Hebräische in einer Punze mit deutschen Buchstaben auf einem christlichen Kreuz her?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25584
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
ich denke nicht, dass das am Kreuz Schmutz ist, sondern fleckige Anlaufstellen, weil eine hauchdünne Schutzbeschichtung stellenweise gelitten hat oder es halt Spritzer von Flüssigkeiten gab, die anlauffördernd waren
da hilft dann kein reinigen mit Spüliwasser, sondern eine Metallpoliturpaste und ein Lappen
oder ein richtiges Gold-und/oderSilberpoliertuch

bei der kette wirds laienmäßig schwierig
zuerst einweichen in Spüliwaser und zahnbürste
dann Poliertuch (Paste würde die Glieder vollsauen)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0