Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Neuling

 
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #1
Schönen guten Tag!
Mein Name ist Gregor und ich komme aus Wien.

Begonnen hat alles vor 4 Jahren mit der Idee für meine damalige Freundin eine Halskette selbst zu machen. Ist auch halbwegs geglückt für einen Erstversuch. Was mich allerdings am meißten gewurmt hat, war der synthetische Korund den ich fertig geschliffen bestellen musste.
Hat mich nicht in Ruhe gelassen, also hab ich vor 2 Jahren einen halbtages-Schleifkurs gemacht und seitdem spukt es in meinem Kopf. Über die Zeit habe ich mir Gerätschaften besorgt, mir eine Werkbank in die Wohnung gestellt (Nachbarn schimpfen noch nicht) und jetzt endlich ernsthaft begonnen mich daran zu setzen. Anfängerbedingt tauchen natürlich regelmäßig Fragen auf und ich will nicht dauernd Peter/Tiritomba11 auf Instagram vollspamen. Also werd ich diverse Fragen einfach hier rein schreiben.

Somit: Hallo!
Mir fehlen noch

Ein Dop-transfer-Block: war bei Baiers-Enkel, die haben aber derzeit keinen.
und Dopsticks mit 6mm Durchmesser: Amazon bietet mir Buntstifte an <_<
Gibts Onlinehändler die für mich interessant wären?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3866
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #2
Ich mache meine Dopsticks aus 6 mm Rundmessing vom Baumarkt. Für größere Durchmesser habe ich Pfennige und Drachmen hart auf die Dops gelötet.
uhu
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #3
Das hab ich so gemacht. Aber fürs umdopen bin ich unsicher. Reicht das wenn ich den SRB-Pavilion einfach mit Dopwachs an den flachen Dopstift ohne Konus dran klebe?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3866
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #4
Einen ordentlichen Transferblock solltest du schon haben, damit der Stein zentriert auf dem neuen Dopp sitzt, sonst hast du sehr viel Arbeit mit den Feinstellern. Homberg & Brusius oder Eigner in I.O. sollten doch solche Geräte haben. Ansonsten siehe ebay.com/faceting machine.
Frohes Schaffen!
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #5
Vielen Dank! Werd mich mal umschauen. Feinsteller sind kein Problem. Hab nämlich keine :(
Hab mir den billigen Jade-Schleifmast von Amazon gekauft. Mal zum Anfangen. Und leider von Lapida auch nur die 800er-Version. Bereue ich schon bisschen aber muss vorerst so gehen.
Dass der Facetiekopf fast die gleiche Größe wie die Lapida hat bringt mich aber ziemlich zum verzweifeln.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1163
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #6
willkommen in der Anstalt.

Die Lapida ist schon ok. Facettieren ohne Feinsteller kann ich mir schwer vorstellen.
Fang einfach mal an aber ich bin sicher, irgendwann wirst Du genügend infiziert sein, um das Portemmonnaie zu öffnen, für was besseres. Such mal auf Amazon nach den Büchern von Tom Herbst. Sind in english und jeden Euro wert. Da steht eigentlich alles drin, was Du wissen musst. https://www.amazon.de/Amateur-…642&sr=8-9

Ansonsten immer her mit den Fragen.

Cap
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1163
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #7
hab grad mal bei amazon geschaut.
https://www.amazon.de/Grinding…211&sr=8-1
Sieht fast so aus, wie ein erster Schleifarm. Schau mal genau hin, sitzt da nicht vor dem Stift, der die Teilscheibe arretiert ein Rädchen mit einem Excenter. Damit kannst Du den Index Feinstellen. War bei mir unpraktisch, weil ohne Skala und dann kann man sich schnell verlaufen.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #8
Die Bücher von Tom Herbst sind gestern gekommen 😁
Ja Indexjustierung ist technisch möglich, aber praktisch ein Horror, weil allein beim Festschrauben der Mutter die Justierung wieder verdreht wird.
Die Mast-Gerät-Verbindung muss ich mir leider aus dem Kopf schlagen. 90° sind bei dem Kopf nicht mal mit der Halterungsverlängerung drin.
Anhänge an diesem Beitrag
Neuling
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 760
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #9
Ist das so ein Chinading? Die Kreuzschlitzschrauben und Inbusschrauben machen mir ein bisschen Angst :D
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1163
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #10
zu der Lapida gab es einen Facettenkopf und irgendwie müssen die 90 Grad auch gehen.
Ich meine, da gab es eine Verlängerung. Frag doch einfach mal bei Homberg nach.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #11
Ja nur kostet der von Lapida 1200€ das geht sich derzeit noch nicht aus. Die billige Version kostet 400 aber von der ist mir schon abgeraten worden.
Die Verlängerung hab ich mir geholt, aber es reicht noch immer nicht und der Kopf liegt bei 78° am Mastschuh auf. Ich werd vorerst versuchen für die 90° den mast getrennt zu fixieren
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1163
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #12
Du kannstnatürlich immer was basteln und wenn Du jeden Tag an der Maschine sitzt, kompensierst du irgendwann die Unzulänglichkeiten. Lochbrettschleifer können das auch irgendwann.

Freizeit wenig Schleifer, tun sich leichter mit einer Maschine, die selber genau ist. Kostet aber.

Zu Deinem Mast gibtes eine passende Basis. https://www.amazon.de/Edelstei…626&sr=8-2

Hat der Mast einen Anschlag ? Solltest Du Dir sonst selber machen. Freihändig immer bis zu einem Winkel schleifen ist echt eine Herausforderung.

Gutes Gelingen.

Cap
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 356
Dabei seit: 12 / 2018
 ·  #13
Ich hatte ja vorher auch so einen Mast. Anfangs ging es sogar noch mit dem Schleifen, nur musste ich mir den Anschlag selber basteln. Ging ganz gut, nur ein Feinsteller fehlt.
Irgentwann wurde aber das ganze so ungenau, dass ich mir ne neue Maschine geholt habe.
Ist jetzt deutlich einfscher und schneller mit den Meetspoints und das Polieren geht jetzt auch besser, da ich die Winkel nicht mehr erraten muss von den Facetten.
Aber einen Anschlag würde ich dir schon raten, sonst wird es nix mit den gleichen Winkeln
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2020
 ·  #14
Ja einen Anschlag muss ich mir noch irgendwie zambasteln. Ich werd vorerst versuchen mit dem zu arbeiten was ich hab. Mit der Übung kommt dann hoffentlich auch das Wissen was ich persönlich bevorzuge und entscheide mich dann für weitere große Investitionen.
Das Polieren wird noch spannend. Habs versucht mit einer CD und Diamantpaste, bin aber vom Resultat nicht so überzeugt. Muss ich mich erst besser informieren.
Vielen Dank für die Hilfe!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17640
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
Zitat geschrieben von Aurum Steinbeiß

Muss ich mich erst besser informieren.

dann lies hier im Forum mal alle Beiträge vom uhu durch.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0