Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Tränen tropfen wegen Diamant-Tropfen

 
  • 1
  • 2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3116
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #1
Einer Freundin wurde ihr Diamant-Tropfen-Anhänger geklaut
und sie ist untröstlich. Und ich habe auch wenig Hoffnung das
Teil - mit den wenigen Daten, die ihr geblieben sind - wiederzufinden.
(Ich habe jedoch ein persönliches Interesse daran, da sie mich zu
ihrer Universal-Erbin eingesetzt hat :lol: - Spaßmodus aus)
Der Diamant-Tropfen hat ein Karatgewicht von über 5 Carat und
ist/war in einer schlichten Krappenfassung gefasst.
Welche Wege könnte sie beschreiten um Schmuckaufkäufer,
Diamant(um)schleifer etc. auf den Stein aufmerksan zu machen?
Wie groß sind die Chancen mit diesen Daten/Foto (s.unten) ihn
wiederzufinden?
Was müßte sie hinblättern um sich wieder einen vergleichbaren
"Klunker" - secondhand - zu gönnen?
Leider zahlt auch keine Versicherung, da - wie sie selbst sagt -
eigene Dummheit nicht versichert ist.
Ich reduziere das ganze Drama biblischen Ausmaßes x auf ein
paar Eckdaten:
(Gleichzeitig auch als Warnung was Übergaben von Waren aus
ebay-Kleinanzeigen-Verkäufen anbetrifft)
Der Täter kam in ihr "homeoffice" um eine hochwertige Uhr, die
er über ebay-Kleinanzeigen von ihr gekauft hatte, abzuholen.
Fragte dann, ob sie nicht noch weitere Stücke zum Verkauf hätte.
Sie zeigte den Anhänger und er war bereit das Stück zu erwerben,
wollte sich aber die Echtheit bei einem Juwelier - ein paar Strassen
weiter - bestätigen lassen. Man fuhr gemeinsam (in seinem Auto)
dorthin - die Echtheit wurde bestätigt - und der Täter brachte die
Freundin - ganz Gentleman - wieder vor die Haustür.
Dort stieg sie aus und er brauste davon......Hatte ich erwähnt, daß
der Anhänger noch in seiner Tasche war?
Glücklicherweise konnte die Kripo den Typen, anhand der handynummer,
die die Freundin gespeichert hatte - clever cat >_< - ausfindig machen.
Nun kam es (beinahe) zur Gerichtsverhandlung.....
Bei Verhandlungsbeginn legte der gegnerische Anwalt ein psychiatrisches
Gutachten vor, daß sein Mandant leider nicht verhandlungsfähig sei,
da er an einer paranoiden Schizophrenie leide. Der Arme hörte bei dem Gutachter immer wieder fremde Stimmen....und schaute zur Decke !
Wer kann hier helfen???
Anhänge an diesem Beitrag
Tränen tropfen wegen Diamant-Tropfen
Tränen tropfen wegen Diamant-Tropfen
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15353
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Anzeige mit Bild bei der Polizei (die freuen sich immer über gute Fotos für eine Fahndung), aber nach der Festnahme vermutlich eh zu spät. Juwelierwarndienst (eigentlich ist der doch hier auch Mitglied im Forum) mit Bild drauf aufmerksam machen, Leihhäuser, Juweliere, Goldschmiede, drauf aufmerksam machen mit der Bitte, ihre Diamanthändler zu informieren. Aber ich schätze mal allgemein, daß der Stein schon einen neuen Besitzer gefunden hat, der das nicht an die große Glocke hängt, Hehlerware zu besitzen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27970
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #3
Wenn es schon einen Prozess gab, ist es mindestens zwei Jahre her und schon lange vorbei.
Für einen neuen sollte sie ca. 100.000,- auf die Seite legen. Second hand Schnäppchen muss sie natürlich suchen, so sie denn wollen würde. Sie scheint aber derzeit eher auf der Verkäuferseite zu sein.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3116
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #4
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Wenn es schon einen Prozess gab, ist es mindestens zwei Jahre her und schon lange vorbei.

Meinst du damit, daß die Chance, daß der Klunker nach
längerer Zeit wieder auftaucht, zu gering ist?
Ist es in "Räuberkreisen" nicht üblich, die Beute erst x
etwas "kalt werden" zu lassen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #5
Hallo Marion,

falls deine Freundin einen neuen Diamanten für einen Anhänger kaufen möchte, könnte ich dir bspw. so etwas hier anbieten:

Tropfen, 5,01 Karat, Farbe J, Reinheit SI2, Politur und Symmetrie 2x VG, GIA-Zertifikat, GIA-Lasergravur, für 49.500 Euro (inkl. Mwst.).

Viele Grüße aus Berlin

Karlheinz
Moderator
Avatar
Beiträge: 27970
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
Ich bin jetzt kein Experte in Räuberkreisen, hier handelt es sich wohl auch eher um einen versehentlichen Mitnahmeeffekt ohne Rückgabebereitschaft.
Aber wenn der Stein ausgefasst ist, lässt er sich sowieso mit den dürren Angaben nicht identifizieren.

Ich gebe immer die Maße auf 100stel Millimeter an und zeichne die Form und Position des/der Einschlüsse im Gutachten genau ein. Damit kann man einen Stein so identifizieren wie einen Fingerabdruck.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3116
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #7
Merci Karlheinz, ich werd's weiterleiten.
Vielleicht hast Du Möglichkeiten deine Kollegen - die
ankaufen oder schleifen - auf den Stein hinzuweisen?
Da gäb's ganz sicher auch "Belöhnchen" :D .
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3116
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #8
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

hier handelt es sich wohl auch eher um einen versehentlichen Mitnahmeeffekt ohne Rückgabebereitschaft.


Poetischer hat noch keiner ne Schweinerei ausgedrückt :D
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 540
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #9
Wer sagt denn, dass der Stein noch in D ist? Den bringt man über die Grenze und liefert ihn (direkt oder über einen Strohmann) mit anderen wertvollen Stücken in eine Auktion ein, am besten ein Auktionshaus, das einen hohen Umschlag hat und schon war's das... die Wahrscheinlichkeit den wiederzusehen und dann auch sein Eigentum wieder zurückzubekommen (das sind zwei unterschiedliche Punkte) sind gleich Null.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #10
Marion,
es ist zwar alles möglich (umschleifen), aber ich glaube eher, dass er versuchen wird, den Diamanten so zu verkaufen. Ganz abgesehen von den Kosten und dem Aufwand für das Umschleifen, kommt ja noch das erhöhte Risiko der Entdeckung für den Dieb hinzu. Denn er gibt den Stein ja für eine Weile aus der Hand.

Ich werde aber gerne in alle Richtungen "Augen und Ohren offenhalten" und sofort reagieren, falls ich etwas höre, was passen könnte.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27970
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #11
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14675
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Zitat geschrieben von pontikaki2310

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

hier handelt es sich wohl auch eher um einen versehentlichen Mitnahmeeffekt ohne Rückgabebereitschaft.


Poetischer hat noch keiner ne Schweinerei ausgedrückt :D
!!!!!
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 540
Dabei seit: 04 / 2018
 ·  #13
Zumindest die Auktionshäuser und Pfandleiher in der weiteren der Umgebung (+/- 300km) im Auge behalten, wäre nicht das erste Mal, dass es jemandem hilft seinen Schmuck wiederzufinden:

https://www.telegraph.co.uk/ne…tiara.html
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15353
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #14
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3411
Dabei seit: 11 / 2010
 ·  #15
Ich auch gelesezeicht!
Traurige Sache das, ich befürchte auch hier, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich drücke trotzdem die Daumen
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0