Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Kontaktverbot Corona

 
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #16
Sehr schade , dass Deutschland zum ´Nachtwächter´- Staat verkommen ist, der nicht mehr vorausschauend und fürsorglich
für seine Bürger handelt sondern erst wenn das Kind im Brunnen liegt.
Zitat aus der FAZ von ebengerade:
"Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnte schon 2012 vor einem Virus, das unser Gesundheitssystem zum Einsturz bringen könnte. Doch geschehen ist nichts. Die Autoren sagen: Weil sich keiner dafür interessierte."
https://www.faz.net/aktuell/po…12045.html
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #17
Es ist leicht der Regierung Vorwürfe zu machen, aber wer hätte eine massenhafte Anschaffung von Schutzkleidung und Beatmungsgeräten, die alle paar Jahre ersetzt werden müssen, damals mit einer Zusatzsteuer bezahlen wollen? Zudem gibt es Warner vor ungeahnten Katastrophen an jeder Ecke (Wachturm, da geht die Welt alle paar Jahre unter) und nur ein winziger Prozentsatz der Apokalypsen tritt ein. Als letztes Jahr die Bundeskanzlerin in einer Ansprache sagte, dass jeder in seinem Haushalt für ein paar Tage oder Wochen ein paar Reserven halten sollte, wurde sie verlacht und die Prepperszene hat sich gleich Atombunker gebaut.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21822
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #18
hrhr, die Prepper hatten die Bunker nebst bestmöglicher Bewaffnung schon vorher ;-)
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #19
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #20
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

aber wer hätte eine massenhafte Anschaffung von Schutzkleidung und Beatmungsgeräten, die alle paar Jahre ersetzt werden müssen,

Nun das RKI hatte darauf ja 2012 explizit hingewiesen.
Und damals kosteten die Masken noch ´´wenige cent´´ .
Einer extra Steuer hätte es dafür nicht bedurft.
Ich persönlich vermute auch, dass der Lockdown deshalb erfolgt ist,
weil gar kein Vorrat an Mundschutz/Masken für die Bevölkerung da ist.
Der ist ja jetzt erst im Anflug. Und wenn für alle da ist, dürfen die Geschäfte mMn auch (unter Auflagen) wieder öffnen.
Die Empfehlungen waren schließlich vom RKI und nicht von irgendwelchen Spinnern, nur gelesen und umgesetzt hat sie wohl 2012 niemand. Dann kann man sich solche Gutachten sparen.
" Dazu haben die Autoren Dinge empfohlen, die uns bekannt vorkommen: „Schulschließungen und Absagen von Großveranstaltungen“, dazu Quarantäne, Isolierstationen, Masken, Brillen und Handschuhe.
Wurden die Warnungen ignoriert?Man hat das alles also längst gewusst. Weshalb aber wurde dann für den Fall der Fälle kein Vorrat an Schutzkleidung und Masken angelegt? Warum wurden nicht mehr Beatmungsgeräte angeschafft und die Labore auf großflächige Tests vorbereitet? Wurden die Warnungen ignoriert?..."
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #21
Weil weder Du noch die Presse noch eine Partei das vorher verlangt hat. Es gab weder Demonstrationen dafür noch Kettenbriefe noch irgendwas. Hinterher ist man immer schlauer.

Nur der einfache und unwirksame Mundschutz ist billig, der bessere ist schon teurer, Schutzkleidung noch teurer und Beatmungsgeräte und Krankenhausbetten in Intensivstationen noch viel teurer. Und dann muss das Zeug ja auch gelagert, verwaltet und regelmäßig erneuert werden. Das kostet Lagerräume Personal u.s.w.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #22
In der Zeit hätte auch ein großer Vulkanausbruch das Klima wie beim Krakatauausbruch für zwei Jahre drastisch abkühlen können (die phlegräischen Felder sind seit einiger Zeit merkwürdig aktiv), so dass eine weltweite Hungersnot ausgebrochen wäre, da hätte die Schutzkleidung exact gar nichts genützt. Nur zur Info, das ist auch eine reale Gefahr, wie ein größerer Metoriteneinschlag oder ein Atomkrieg. Ein größerer Hang auf einer Atlantikinsel ist instabil, wenn der durch ein Erdbeben einstürzt, dann gibt es einen Tsunami der New York und London unter Wasser setzt. Die müssten schon lange 50 Meter hohe Dämme bauen. Auch da passiert nichts.

Und auch davor wird und wurde gewarnt.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #23
dazu noch die vielen FAKE Nachrichten über angebliche Gefahren.

Der angeblich abrutschende Hang von der Insel La Palma ist schon lange wiederlegt.

Dennoch wussten alle relevanten Stellen, dass es nur eine Fr
age der Zeit war, dass ein mutierter Sars Virus um die Welt geht. Man hatte seit 2002 Zeit sich darauf vorzubereiten
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #24
Wusste ich nicht, das mit dem rutschenden Hang, dass der nun doch nicht rutscht. Ich denke, man kann sich auf absehbare/regelmäßig wiederkehrende Gefahren vorbereiten, auf selten auftretende und/oder nicht dagewesene Gefahren ist die Vorbereitung schwierig.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #25
Zitat geschrieben von Guestuser

Dennoch wussten alle relevanten Stellen, dass es nur eine Frage der Zeit war,
dass ein mutierter Sars Virus um die Welt geht. Man hatte seit 2002 Zeit sich darauf vorzubereiten

So sehe ich das auch. Ob nachdem das Kind im Brunnen liegt und ein
zig Milliarden grosser Schaden durch diese ´Nachlässigkeit´ entstanden ist,
für die irgendwann in Zukunft liegende nächste Pandemie dann wohl
Schutzausrüstungen und Geräte bevorratet sein werden?
Moderator
Avatar
Beiträge: 27663
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #26
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3023
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #27
Zitat geschrieben von Guestuser

Der angeblich abrutschende Hang von der Insel La Palma ist schon lange wiederlegt.


Das interessiert mich. Kannst du mir bitte seriöse Quellen nennen
die das wiederlegen konnten - also nicht die Kanarische Fremden-
verkehrsbehörde, sondern wissenschaftliche Quellen. Danke vorab.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21822
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #28
ich glaube nicht, daß der abrutschende Hang komplett widerlegt ist
allenfalls streiten die Experten, wann der nächste Hangrutsch zu erwarten ist und ob er sich in kleinere, aber immer noch heftige) aufteilen wird
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3023
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #29
EEENDLICH - ich darf wieder schlecken :happy: ....aber :( :
"Eis-Lecken erlaubt, aber nur schnell und kurz
Klar, die Basics dürfte inzwischen jeder drauf haben. Händewaschen,
in den Ellbogen husten und vor allem 1,5 Meter Abstand halten.
Doch Kurioses findet sich da zum Beispiel in Sachen Eisdielen.
Ein nicht ganz unwichtiges Thema bei dem nahenden Frühsommerwetter
und geschlossenen Cafés. Denn To-Go, also zum Mitnehmen dürfen ja
viele Restaurants weiter verkaufen, das gilt auch für Eisdielen.
Nur ist es laut Gesetz eigentlich verboten, Speisen im öffentlichen Raum
zu verzehren und insbesondere im Umkreis von 50 Metern eines
Restaurants. Das lässt sich bei sengender Sonne und tropfendem
Eis allerdings nunmal nur schwerlich umsetzen.
Also gibt es eine eigene Verordnung der niedersächsischen
Landesregierung zum Eisverzehr. Diese besagt im allerherrlichsten
Behördendeutsch: „Bei der Anwendung der Verordnung darf insofern
pragmatisch vorgegangen werden, als durch erstes rasches Lecken an
einer Eiskugel während des zügigen Sichentfernens von der Eisdiele
ein Heruntertropfen des Eises auf Kleidung oder Fußboden verhindert
werden darf. Für den Verzehr des Resteises gilt jedoch der Abstand
von 50 Metern.“
Heißt, man darf schnell Lecken aber nicht zu viel und muss gleichzeitig
so schnell wie möglich von der Eisdiele weglaufen. Klingt wie eine neue
Olympia-Disziplin, ist aber lediglich Teil der neuen Corona-Realität.
Wieviele Leckungen pro Minute als schnell gelten, hat die Behörde dann
aber doch noch der Entscheidungsfreiheit des Einzelnen überlassen......."
(Quelle:Moritz Piehler-Yahoo)
H I I I I E L F E !!!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15130
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #30
Kauf dir Eis im Becher und laß Dir das Hörnchen dazugeben. Problem solved ;)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0