Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bereits Erfahrungen mit Bitcoin und Co.?

 
...
 
Avatar
 

...

 ·  #31
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Ach wie sieht es mit der Rückabwicklung bei Diamanthändlern aus, hat sich da etwas getan?


GA Herr Butschal,
es gibt sehr erfreuliche Neuigkeiten zu diesem Thema, endlich.


Habe gerade Geschäftsbesuch aus Prag, melde mich die Tage im anderen Thread.
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 3457
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #32
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16346
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #33
Zitat geschrieben von diamantenimport

Heute muss doch alles schnell, bequem, wenn nicht kostenlos, dann billigst sein, und mindestens in Top Qualität!

Bloß weil die Kunden sich das einbilden, muß man das nicht befeuern. Ich verweise da mal auf das immer wieder von Ulli zitierte Qualitätsdreieck mit den Faktoren Zeit, Kosten und Qualität.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2499
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #34
Zitat geschrieben von tatze-1

Bloß weil die Kunden sich das einbilden, muß man das nicht befeuern. Ich verweise da mal auf das immer wieder von Ulli zitierte Qualitätsdreieck mit den Faktoren Zeit, Kosten und Qualität.


Ich dachte, man erkennt meinen Sarkasmus. Gerade ich finde das auch nicht gut.

Zumal ich eher konservativ denke und handle, was auch viel mit meinen Beruf zu tun hat. Ich bin aber auf der anderen Seite auch Realist und gehe gewisse Dinge bis zu bestimmten Punkten mit, eben weil sich die Erde weiterdreht und dazu gehören dann auch technischen Entwicklungen oder neue Zahlungsvarianten, die, wenn sie Vorteile bringen, nicht nur deshalb "Teufelszeug" sind, weil es das vorgestern noch nicht gab und man etwas umdenken und umorganisieren muss.

Und nur damit dies ganz klar ist, ich bin kein BTC-Verfechter, bin (im Moment, mit den zur Zeit geltenden Rahmenbedingungen usw.) auch nicht überzeugt oder will euch hier davon überzeugen.

Ich finde die ganze Sache nicht uninterressant und kann mir durchaus vorstellen, dass da auch etwas vernünftiges daraus werden kann. Daher habe ich hier nach eurer Meinung gefragt.

Okay? ;)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23309
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #35
schon alleine die Tatsache, daß aus ursprünglich 1 btc inzwischen verschiedene Sorten mit unterschiedlicher Technologie geworden sind und es auch zukünftig zu erbitterten Differenzen in der Entwicklergemeinde kommen kann, die weitere Aufspaltungen und Unsicherheiten bringen kann, läßt mich die Sache sehr sehr skeptisch sehen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2499
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #36
Stimmt auf der einen Seite. Aber kann man ähnliches nicht auch fast immer bei den neuen, modernen Zahlungsvarianten sehen? Denke an Sofortüberweisung vs. Giropay oder Paypal vs. Google & Apple Pay usw.

Der Unterschied bei den letztgenannten Zahlungsdiensten, -varianten und - anbietern ist halt, dass da entweder eine (greifbare) Firma oder Organisation dahintersteht und dies bei den Kryptos m.W. ja nicht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23309
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #37
nee
bei sofort., pp usw usf hast du ein Konto bei der bank und einen Zahlungsdienstleister, der von dort einzieht oder hinüberweist
technisch hast du nur Paßwort und Pin im Browser und maximal ne App zu bedienen

bei den BTC mußt du wallets einrichten (also mit der Technologie beschäftigen und Programme und verschlüsselte Datenträöäger einrichten oder so ähnlich, diese wichtige Dateien zuverlässig und mehrfach redundant sichern (da ist nix mit neues PW anfordern, wenn die Festplatte abgeraucht oder vergleichsweise Girocard verschwunden ist), teils windigen privaten Börsen vertrauen, deren betreiber auch mal (angeblich) wegsterben und den Zugang zum Server mit den BTC mit ins Grab nehmen (angeblich) usw usf
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2499
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #38
Dafür...
Zitat geschrieben von Tilo

ich hab die Idee BTC schon bei 200 Euro für einen ganz großen Schmarrn gehalten
...hast Du dich aber doch schon recht intensiv damit beschäftigt! :)


Siehe:
Zitat geschrieben von Tilo

bei den BTC mußt du wallets einrichten (also mit der Technologie beschäftigen und Programme und verschlüsselte Datenträöäger einrichten oder so ähnlich, diese wichtige Dateien zuverlässig und mehrfach redundant sichern (da ist nix mit neues PW anfordern, wenn die Festplatte abgeraucht oder die Girpocard verschwunden ist), teils windigen privaten Börsen vertrauen, deren betreiber auch mal (angeblich) wegsterben und den Zugang zum Server mit den BTC mit ins Grab nehmen (angeblich) usw usf


Oder?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23309
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #39
ich bin damit komplett überfordert
selbst wenn du mir garantieren würdest, daß ich von heute zu übermorgen damit 100% Gewinn machen könnte, würde ich erst noch lange recherchieren müssen, wie ganz konkret das gemacht werden muß

aber ich verfolge das Projekt durchaus seit Jahren, weil es in 2 Foren, in denen ich mitlese, immer wieder Thema ist
(einerseits im goldseitenforum und andererseits im gelben und selbst in einem Forum, das sich mit Themen rund ums Fliegen mit Fluggesellschaften beschäftigt, gibts einen Thread zum Thema)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 698
Dabei seit: 06 / 2013
 ·  #40
Letztes Jahr habe ich von einer wertbasierten (Diamanten) kryptowährung gelesen weiß aber grade nicht was daraus geworden ist.
Wenn eine dieser Währungen als Zahlungsmittel in Frage kommen würde dann diese.
https://www.n-tv.de/wirtschaft…54148.html
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16346
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #41
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23309
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #42
die angeblich mit werthaltigen Dingen wie Gold, Euro/Dollar(naja ;-) ) oder Diamanten hinterlegten Kryptos hängen doch alle davon ab, ob die Börse/Firma hinter der Währung wirklich diese Assets vorhält oder ob sie nur behauptet, das zu tun.
und wenn der Kryptowert mehr steigen sollte, als die Hinterlegung, wird die Sache spätestens adabsurdum geführt und ist auch nicht besser als die Fiatwährungen mit dem Versprechen des jeweiligen Staates, die Schulden ganz sicher zu bedienen
und dann muß sich dieses tote Kapital auch noch irgendwie rechnen über die Transaktionskosten

angeblich mit Gold hinterlegt
https://blockchain-hero.com/karatgold-coin/

dann gibts noch BTG, also bitcoin gold, zu dem zu lesen ich keine Lust habe

angeblich mit Dollar abgesichert
https://t3n.de/news/die-winkle…g-1109363/
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 277
Dabei seit: 10 / 2019
 ·  #43
Hallo diamantenimport vielleicht interessiert dich das hier: https://www.bitdials.eu
Die haben ihr Hauptsitz in Genf, handeln aber auch in Deutschland, ich glaube in Frankfurt am Main.
Bestimmt sind die oder einer von denen auch bei einer der kommenden Konferenzen. Hier aufgeführt: https://bitcoin.org/de/events .Wenn nicht sind da andere, die mit Krypto's ausgiebige Erfahrungen haben.
Moderator
Avatar
Beiträge: 28875
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #44
Wenn in dem Bitcoin alle bisherigen Transaktionen gespeichert sind, wie kann dann gleichzeitig die Zahlung anonym sein? Wenn die Transaktion auslesbar sind könnte man doch diese analysieren und rückverfolgen. Zumindest Fachleute sollten das können. Für mich ist es ein ungeklärter Widerspruch.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 669
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #45
Kann mir nicht vorstellen, dass das alles nicht entschlüsselt werden kann. Das ganze Blockchain-Zeug ist für mich nur ein weiteres Medium um mit Geld spekulieren zu können. Ich bleibe da lieber bei harten Devisen.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0