Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zenith Taschenuhr

 
  • 1
  • 2
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #1
Hallo an Alle!
Ich habe hier eine Zenith Taschenuhr, bei der mir bei der Wertfindung leider niemand recht weiter helfen konnte...
Was ich als Laie dazu sagen kann: DM 29 cm, 19 Gramm, ehemals eine Savonette, umgebaut wann und warum??
Werk läuft präzise durch. Habe sie nur kurz aufgezogen, auf die Minute genau nach 7 h.
An der Seite hat sie eine Delle im Rand.
Nun die allseits recht unbeliebte Frage....was ist die Uhr in dem Zustand wert, da ich sie gerne verkaufen möchte...??
Goldpreis plus Werk zum "Schlachtpreis"???
Danke schon Mal vorab fürs Drüberschauen und Eure Einschätzung!
Gruß Markus!
Anhänge an diesem Beitrag
Zenith Taschenuhr
Zenith Taschenuhr
Zenith Taschenuhr
Zenith Taschenuhr
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Markus 74
 
Avatar
 

Markus 74

 ·  #3
Hallöle!
Das müsste ich noch mal testen. Rückmeldung folgt.....
Danke & Gruß Markus!
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #4
Hallo!
Update: habe die Uhr gestern Abend 19:09 h aufgezogen und sie läuft immer noch, nach 25 Stunden, mit 2 Minuten plus zur aktuellen Zeit.
Gruß Markus!
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #5
Noch Mal Update... Die Uhr ist bei 20:50 stehen geblieben.
Dazu muß ich aber sagen, daß ich sie wohl nicht komplett aufgezogen hatte bis zum "Anschlag", sprich bis ""nichts mehr geht"". Aus Respekt vor dem Alter/Objekt und nicht daß ich aus Unwissenheit nicht das Werk schädige.....
Gruß Markus!
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #7
Alles klar. Dann werd ich sie noch Mal aufziehen bis zum Anschlag. Ich melde mich wieder. Danke schon Mal!
Gruß Markus!
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #8
Guten Morgen!
Also voll aufgezogen ist sie nach ziemlich genau 38,5 Stunden stehen geblieben.
Gruß Markus!
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #10
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #11
Danke für Deine Meinung!
Bei 19 Gr. gesamt dürfte da nicht allzu viel vom Gold her hängen bleiben. Vor Allem weil der vordere Deckel fehlt. Zudem ist sie auch ein Umbau. Spricht beides doch wieder fürs Zerlegen. Andererseits widerstrebt es mir schon, eine über 100 Jahre alte Uhr endgültig von der Bildfläche verschwinden zu lassen....na Mal sehen!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20463
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
ein Uhrmacher würde das Werk und Glas auch ohne Zerstörung rausnehmen und wieder einsetzen können, aber das gibts ja nicht gratis

auf Bild xxxxxxx41 bezogen: das Werk sollte auch ein halbwegs geschickter Amateur rausbekommen: die kleine Schraube am rand auf 6Uhr sollte die Krone freigeben und die beiden großen Schrauben auf 1 Uhr und 7 Uhr außen halten das Werk

das Gewicht des GLases kann man (wir) dann mkit einem Vergleichsstück gleichen Durchmessers sehr nahe schätzen (raus geht eh leicht, aber rein nicht so leicht)

ist der Innendeckel auch Gold gestempelt?
wenn nein, ist das Goldgweicht erst nach dem Trenen auch dieses Scharniers feststellbar und das kann schwierig werden, wenn es zerstörungsfrei passieren soll

aber klar: ein Umbau wohlüber Goldwert schwer verkäuflich

ich kann dein widerstreben gegen Zerstörung verstehen, aber eh du das Teil unter Goldwert an privat verkaufst, ist das wohl die wirtschasftlichste Lösung
das werk kann ja einzeln noch ein paar euro bringen
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #13
Markus74
 
Avatar
 

Markus74

 ·  #14
Hallo Ihr Beiden!
Danke für die Tips, Tilo!! Beide Deckel sind identisch gestempelt.
Kannst Du mir vielleicht noch einen fairen Wert für das Werk nennen?? Wäre klasse!!
@Heinrich: die Uhr wurde sicher umgebaut. Schon der nachträglich angelötete Bügel für die Uhrenkette, die Krone auf die Lünette montiert, das Scharnier für den Sprungdeckel ist vorhanden. Daher gehe ich mal schon davon aus daß da einer dran war. Warum und wann umgebaut ...??

Und wenn ich gerade dabei bin: die Seriennummer bezieht sich auf die Nummer auf dem Werk oder die auf den Deckeln?? Dann wäre die Uhr von 1901 oder 1917.....
Fragen über Fragen......

Danke für Eure Beteiligung & Gruß
Markus!
Moderator
Avatar
Beiträge: 26456
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0