Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?

 
Steffi999
 
Avatar
 

Steffi999

 ·  #1
Hallo, habe diese Rolex geerbt. Sie wiegt ca 90 Gramm und befindet sich in einem Kästchen eines Hamburger Juweliers. Ist diese Uhr echt?

Vielen lieben Dank im Voraus
Anhänge an diesem Beitrag
Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?
Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?
Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?
Steffi999
 
Avatar
 

Steffi999

 ·  #2
Noch ein paar Bilder
Anhänge an diesem Beitrag
Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?
Erbe einer Rolex- echt oder unecht?!?
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 577
Dabei seit: 06 / 2008
 ·  #3
Devinitiv nicht echt
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 65
Dabei seit: 04 / 2017
 ·  #4
Fälschung "Made in China"
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13582
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
Steffi999
 
Avatar
 

Steffi999

 ·  #6
Ok. Sie ist recht schwer. Wer testet mir das? Ein Goldankauf?
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 65
Dabei seit: 04 / 2017
 ·  #7
Warum soll der "Schrott" getestet werden? Zu einer originalen Rolex gehört in erster Linie ein Uhrwerk von Rolex. Und dieses Werk sieht mirwie eins aus japanisch/chinesischer Produktion aus. Und das Armband ist natürlich auch nicht aus Gold.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19941
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #8
ich denke auch, daß das Armband nicht aus Gold ist
wenn man eine solche Fälschung eh nicht tragen wollte, könnte man einfach mal drüberfeilen oder mit Schmirgelpapier abscheuern
im einfachsten Fall kommt Kupfer oder Edelstahl
nur wenns gelb bleibt, ist neben Messing (wahrscheinlich) Gold rein theoretisch möglich und hätte Altgoldwert

verkaufbar ist so eine Fälschung natürlich nur als Altgold, nicht als Uhr. denn letzteres kann richtig teuren Ärger geben
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19941
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
PS: wenn das Band magnetisch ist, ist es kein Gold
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 65
Dabei seit: 04 / 2017
 ·  #10
Es wird nicht magnetisch sein, denn solche fälschungen werden aus einer Messinlegirung (Alpaka, Neusilber) gefertigt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13582
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #11
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19941
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
nee, das ist leider nicht so
ich verstehe das auch nicht
ich hatte sogar mal nickelweißgold, das vor und nach dem schmelzen/walzen unterschiedlich auf Magnet reagierte
und das ist mir noch rätselhafter

mit Magnet kann man Vernickelungen und halt Stahl und manchen Edelstahl feststellen
(und manche Sorte Nickelweißgold und KCoboldaltplatin)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13582
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
Steffi999
 
Avatar
 

Steffi999

 ·  #14
Das Band an sich ist nicht magnetisch, nur an der Schließe. Jetzt bin ich auch nicht schlauer :-(
Moderator
Avatar
Beiträge: 25763
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #15
Kümmere Dich nicht mehr darum. Eine Fälschung macht man nicht aus Gold. Wenn Du die Fotos auf weissen Kopierpapier gemacht hättest und nicht auf strukturiertem Untergrund, dann wäre auch die Uhr und das Band scharf und nicht der Hintergrund. Dann wäre man noch sicherer. Aber auch so brauchst Du Dich um die Fälschung nicht mehr zu kümmern.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0