Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21038
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #271
ja, hast wohl recht
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 133
Dabei seit: 01 / 2017
 ·  #272
😂😂😂

Gewonnen hat Silberfrau, es ist ein Reflex. Die Öse verschwindet dort in den "Körper ".

Den eigentlichen Fehler hat noch keiner gesehen. An der Fassung fehlt ein Stück. Habe es mit dem Stichel weggehauen.

Grüße Kenmare
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13819
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #273
ist halt auch unscharf fotografiert in dem Bereich.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 10
Dabei seit: 12 / 2017
 ·  #274
So, nach langer Pause wollte ich mich auch Mal wieder melden.
Ein Ring aus "Mokume-Gane für Arme", mit Silberinlay.
Der Außenring ist aus zusammengeschmiedeten Münzen (amerikanische Quarters), besteht also aus Kupfer und Kupfernickel. Ich hatte die Technik zufällig im Internet gesehen und wollte es einfach selbst ausprobieren.

Liebe Grüße,
Patron

PS: Entschuldigt bitte den furchtbaren Hintergrund auf den Bildern. Den schönen Kontrast habe ich leider erst bemerkt, als der Ring schon verschenkt war...
Anhänge an diesem Beitrag
wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu
wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu
wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 259
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #275
Nachdem mein Glasanhängerprojekt ruht, da ich nun im 3. Versuch endlich ein Loch in der Scheibe habe, ohne das Glas zu sprengen oder zu zerkratzen, passt nun der Anhänger nicht, da die Scheibe mit 2 mm zu dünn ist. Hätte gleich eine Münzfassung nehmen sollen, aber nun ist das Loch drin und ich warte auf eine Eingebung.
Derweil habe ich andere Projekte in Arbeit. Das süsse Bernsteinglöckchen von Tatze hat mich auf die Idee für Ohrringe gebracht. Da mein Bernsteinschleifkurs schon länger her ist, habe ich erstmal an einem Probestück rumgefeilt, geschliffen und gebohrt, Bilder unten.
Die Ohrringe sollen mit einem Silberdraht mit Kugel unten befestigt werden, also längs durchbohrt. Ich habe Angst, dass dabei der Bernstein springt oder etwas abplatzt, da er unten etwas ausgehöhlt ist, um die Bögen reinzubekommen. Sollte ich erst bohren und dann erst des Stein bearbeiten? Gibt es Tricks?
Anhänge an diesem Beitrag
wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu
wie läufts bei den Hobbyisten? erzählt mir was dazu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21038
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #276
was paßt da nicht? der Anhänger?
kann man nicht passend machen?
könntest Öse durchmachen, Dreiecksschlaufe auch

Bernstein bohren: entweder gaaaanz vorsichtig
oder noch besser, aber schwieriger: von beiden Seiten je bis zur Hälfte bohren
aber was bei den 57km des Gotthard-Basistunnel geklappt hat, sollte doch bei 10mm kein Problem sein? ;-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21038
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #277
ach so, Funfact am Rande: die Maschinen haben sich in der Mitte mit einer Abweichung von 6mm getroffen
das mach umgerechnet auf dein Projekt, daß sich die beiden Bohrungen um max. 0,000001mm versetzt treffen sollen ;-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2657
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #278
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21038
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #279
da kann sie um Faktor 100 ungenauer sein und sich um 0,0001 mm vertun, also quasi "frei Schnauze" ;-)
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 259
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #280
In dem Anhänger ist das Loch doch schon drin.
Die Ohrringe sollen Pampeln mit ca.10 bis 12 mm Höhe bekommen. Von zwei Seiten traue ich mich nicht richtig. Im Internet steht: niedrige Drehzahl, aber was heisst das? Für den Anhänger habe ich dann am Dremel Stufe 3 gewählt. Da habe ich auch nur in eine Richtung gebohrt, da der Stein ja nicht durchscheinend ist und man die Bohrung nicht sieht.
Wer weiss, mit welcher Technik die am Gotthardt gepeilt haben. Die Bernsteine für die Ohrringe sind durchsichtig, da sieht man, wenn die Bohrung krumm ist.
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 259
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #281
Beim Glasanhänger ist das Loch zu schmal, um beide Stifte der Aufhängung hineinzuschieben bzw. die Scheibe zu schmal, um sicher von gegenüberliegenden Stiften gehalten zu werden. Draht geht sicher, wird bei meinen Laienkünsten dann aber mehr nach Providorium aussehen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2657
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #282
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2657
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #283
Zitat geschrieben von Alyss

wird bei meinen Laienkünsten dann aber mehr nach Providorium aussehen.


Da mach dir x keine Sorgen: Die "Arche" wurde auch von nem Laien
gebaut und die "Titanic" von Profis.................................. O-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21038
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #284
ich verstehe dein Glas- Anhängerproblem nicht

langsam halt, wobei wenig Druck noch wichtiger ist
warum traust du dich nicht von 2 Seiten, obwohl du den Bohrkanal sogar sehen kannst?

aber ok: durchsichtig ist doch prima: dann von oben bohren und kurz vorm Durchbruch den Druck noch mehr verringern
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13819
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #285
Dieses Blüten-Anhängerlein ist hübsch, hat aber nichts mit dem Projekt zu tun, oder check ichs einfach nicht.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0