Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Der perfekt geschliffene Diamant-Brillant! (Hearts & Arrows)

 
  • 1
  • 2
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #16
Wenn das Tolkowski sein soll, passt der nicht mehr ganz zu den neuesten Grenzwerten für excellente Proportionen. Das ist ein screenshot aus meiner erstellten Arbeitstabelle für die Graduierung. Aber wie schon von Dir erwähnt, ist für H&A nicht unbedingt die genauen Maße der Proportionen, sondern die absolut symmetrische Anlage der Facetten entscheidend.
Anhänge an diesem Beitrag
Der perfekt geschliffene Diamant-Brillant!  (Hearts & Arrows)
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #17
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Wenn das Tolkowski sein soll,


Du meinst damit, die Angaben, die ich gefunden und gepostet hatte?

Falls ja: das sind die Maß- und Winkelangaben die von der Proportionen-Seite (angeblich) Voraussetzung für den H&A sind. Es sind nicht die Tolkowsky-Daten.

Deswegen hatte ich es ja auch geschrieben, dass Tolkowsky für den H&A nicht Voraussetzung sei.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 218
Dabei seit: 12 / 2009
 ·  #18
Ich habe damals die Artikelserie eingesannt. Die Qualität ist nicht berauschend, aber lesbar. Es handelt sich um ein Pdf mit 17.5MB. Ich würde es gerne als Anhang einstellen, aber soweit ich gesehen habe geht das mit Pdf-Dokumenten nicht. Auch weiss ich nicht, wie ich das verlinken sollte. Kann mir geholfen werden?
Felix
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #19
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Wenn das Tolkowski sein soll, passt der nicht mehr ganz zu den neuesten Grenzwerten für excellente Proportionen.


Wobei mir bei nochmaliger Kotrolle der von mir angegebenen Werte jetzt aufgefallen ist, dass alle Werte in die mir bekannte Range für den idealen Schliff fallen (bspw. Ideal Cut IGI). Das deckt sich insofern ja auch mit meiner Aussage, dass sie "Aber die Proportionen einschließlich aller Winkel sollten schon im bzw. nahe dem Idealbereich liegen, womit wir zumindest wieder "in der Nähe" vom Tolkowsky (oder Eppler) wären"

Was stört dich genau? Wo meinst Du liegt man ausserhalb der Idealwerte?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7349
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #20
Felix, frag erst die GZ, ob Du die Auszüge veröffentlichen darfst.
Oder der Bürger soll Dir eine Kurzfassung zusammenschreiben.
Die Blätter aus der Serie H.L. Bürger, K. Fischer: Facettenschliffe hatte ich mir damals auch aus den Heften gerissen, irgendwo müssten die noch in einer Heftmappe rumliegen .... Es war übrigens die Ausgabe 2001

Im Internet gibt es eine pdf von Kulsen & Hennig, der newsletter No. 17 von 12/2013 - da wird auch drauf Bezug genommen und die von Karlheinz in der zwischenzeit gegoogelten ;-) und geposteten Details
Tafelgröße 53,00 – 56,00 %
Oberteilhöhe 14,40 – 16,20 % Unterteilhöhe 43,10 – 43,20 %
Oberteilwinkel 33,10° – 34,50° Unterteilwinkel 40,50° – 40,75°
wiedergegeben.

@ stones: in Zirkonia gibt es den Schliff doch auch schon lange .....
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #21
Ja, wobei ich mir eben nicht vorstellen kann, dass von der Proportionen-Seite nur diese fünf Werte wichtig sind.

Mir fehlen u.a. die Längen der Facetten, die Rundiststärke, die Gesamthöhe (die sich ja durch/mit der Rundiststärke und OT und UT ergibt) usw.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #22
Zitat geschrieben von diamantenimport

....
Was stört dich genau? Wo meinst Du liegt man ausserhalb der Idealwerte?

Das Oberteil ist höher, die Tafel kleiner und das Unterteil etwas weniger bei Deinen Daten als heute üblich.

Aber das ist nicht verwunderlich, denn der Tolkowski Idealschliff ist in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts errechnet worden und damals waren die vorherrschenden Altschliffe noch deutlich höher im Oberteil und flacher im Unterteil. Zudem gleichen sich die Abweichungen je ein wenig aus.

Irgendwann hatte ich gelernt dass Tolkowski (und Eppler) jeweils einen optimalen Wert errechnet hatte und auf meinen Lehrunterlagen war Tolkowski in der Matrix immer als Punkt eingezeichnet. Daher hätte ich jeweils einen Wert erwartet und nicht ein "von-bis" wie es bei Bewertungsrichtlinie üblich ist.

So wichtig ist das heute nicht mehr.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #23
Zitat geschrieben von diamantenimport

Ja, wobei ich mir eben nicht vorstellen kann, dass von der Proportionen-Seite nur diese fünf Werte wichtig sind.

Mir fehlen u.a. die Längen der Facetten, die Rundiststärke, die Gesamthöhe (die sich ja durch/mit der Rundiststärke und OT und UT ergibt) usw.

Das sind (zumindest bei mir) weitere Tabellen, die ich nicht eingescannt habe. Ob Tolkowski sich mit diesen Details auseinandner gesetzt hatte, entzieht sich meiner Kenntnis. Das ist ja auch schon 100 Jahre her und inzwischen hat sich vieles weiter entwickelt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #24
Nein, das ist ein Missverständnis zwischen uns!

Die angegebenen Werte sind eben keine Tolkowsky-Werte (die ja feste Einzelwerte sind) sondern es sind die Werte/die Range, die von den beiden Autoren in ihrer Arbeit (die ich bisher nicht kenne und daher nur mit Vorsicht weitergeben habe), welche für den H&A - Schliff eingehalten werden müssten.

Und wie gesagt, meiner Kenntnis nach, sind die angegeben Werte voll im heute üblichen Bereich für den Idealen Schliff. Daher hatte ich dich ja auch gefragt, was genau dich stört.
Moderator
Avatar
Beiträge: 27964
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #25
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 218
Dabei seit: 12 / 2009
 ·  #26
In meiner Patent-Datenbank habe ich eine ganze Reihe von Patenten entdeckt, die explizit auf "Hearts and Arrows" verweisen.

Es handelt sich dabei um folgende Patente:
20130055763 Hearts & Arrows SiC Gemstone
20130125585 HEART SHAPED DIAMOND CUT HAVING HEARTS AND ARROWS PATTERN
20130213090 Hearts & Arrows SiC Cushion-Cut Gemstone
20140013801 Hearts & Arrows SiC Gemstone
20150020544 CUSHION SHAPED HEARTS AND ARROWS GEMSTONE AND METHOD
20160066663 CUSHION SHAPED HEARTS AND ARROWS GEMSTONE AND METHOD
20180020790 A DIAMOND WITH EIGHTY-ONE FACETS HAVING A TEN HEARTS AND TEN ARROWS INNER STRUCTURE AND A CUTTING METHOD THEREOF
20180146751 GEMSTONE HAVING HEARTS AND ARROWS PATTERN AND METHOD OF CUTTING THE SAME

Man kommt folgendermassen zu diesen Patenten:
patft.uspto.gov
Auf der rechten Seite bei "Applications" kann man bei "Number Search" die Patentnummern eingeben. Um die ganze Patentschrift angezeigt zu bekommen muss man "Images" auswählen und dann "Full Pages"

Vielleicht können diese Patentschriften mithelfen, die Diskussion um "Hearts and Arrows" weiter zu führen.

Felix
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #27
@Topas

Danke für deine Mühe!

Ich habe mir ein paar Patentschriften mal angeschaut bzw. überflogen und bin etwas überrascht, für was man in US alles ein Patent bekommen kann.

Es scheint so, als ob es nur ein anderes Material braucht um ein neues Patent zu bekommen (wie gesagt, habs nur überflogen). Beim einen Patent gehts um "Gemstones" beim anderen um SiC., beide im Cushion-Cut.

Aber so richtig hilft es für die Diskussion hier nicht, denn das einzige von dir aufgeführte Patent, wo es auch um Diamanten geht, ist ein Heart-Cut mit teilwese ganz anderen Proportionen als beim runden Brillant.

Wobei es mir bei diesem Thema ganz urspünglich "nur" darum ging, euch allen die absolute Perfektion unseres Diamanten im H&A-Cut zu zeigen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2468
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #28
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0