Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Poliertrommel

 
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #1
Hallo!

Ich hab mich länger nicht mit Fragen an euch gewandt und es gab auch nichts Grossartiges zu berichten.
Nun bitte ich um euren technischen Rat:

Ich arbeite inzwischen ausschliesslich mit Metal Clay - Silber, Bronze und Kupfer - und verkaufe es auch auf Märkten. Nun überlege ich mir, die Polierarbeit etwas zu erleichtern. Auf amerikanischen Seiten wird häufig von Poliertrommeln berichtet, sehr viele verwenden magnetische Trommelpolierer (bitte gerne genauere Erklärung dazu) und sind begeistert. Könnt ihr mir sagen, ob es wirklich für meine Arbeit nützlich wäre - erspart es mir die erste grobe Polierarbeit? Und wenn, worauf soll ich achten, um nicht ein "Spielzeug" zu erwerben, aber doch etwas, das für Hobbyisten finanzierbar ist?

Danke euch, Heidrun
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Hi, Fry (damit sichs reimt)

Ich habe ein Spielzeug von Jeddeloh und bin nicht zufrieden.
Eine Poliertrommel von dieser Art, die mit einer Art 4-Kant-Einmachglas funktioniert, kenne ich von der Arbeitsstelle und meine, die sind ganz vernünftig.
Leider sind die recht teuer, so dass ich schon seit ewigen Zeiten mir ein Glas gekauft habe und die Lagerung mit dem Motor einer alten Waschmaschine selbst basteln wollte, es aber nicht angegangen bin.
Für meine Kurse kommen sie eh nicht in Frage, weil das Polieren schon einben halben Tag mindestens dauert.
Mit den magnetischen habe ich keine Erfahrung.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #3
Danke dir - angeblich sind die magnetischen schneller und leiser .....aber ich glaub ja nicht alles, was ich so lese - schon gar nicht, wenn’s aus Amerika kommt 😉.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30075
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
Bei den Polierern gibt es eine grobe Rangfolge beim Tempo.

Von langsam zu schnell:

Trommel, Schüttelfass, Fliehkraft, Magnet.

Aber:
Große Trommeln sind schneller als kleine Schüttelfässer.

Und:
Grobe Polierarbeiten sind nicht für Magnet geeignet weil da ja geschliffen werden muss (mit Keramik die nicht magnetisch ist) und der Materialabtrag ständig ausgewaschen werden muss. Dafür eignen sich Schüttelfässer und Fliehkrafteinrichtungen besser weil da einfacher Waschlösung mit Schleifmittel ständig durchgeleitet werden kann.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Zitat
erspart es mir die erste grobe Polierarbeit?
Ich würde die erste grobe Polier bzw. Schleifarbeit von Hand machen und die Trommel für die Feinarbeit nutzen
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1148
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #6
Bei Trommelsteinen sind die Spiratoren schneller, als die Trommeln. Geht aber viel Zeit drauf. Metall geht sicher schneller

Ich hab mal so ein Billigteil aus der Bucht gehabt. Ergebnisse waren ok aber mit den Plastikbehältern war das extrem laut und die sind nicht dafür ausgelegt, Wochen am Stück zu laufen. Am Ende ist der Motor abgefackelt.

Gute Spiratoren haben ein Gummibehältnis und sind leise. Homberg & Brusius haben so was. Manchmal sind auch welche in der Bucht aber da wird bis fast Neupreis drauf geboten.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #7
Da bin ich ja schon ein wenig schlauer.

wirkliche Grobarbeit wärs ja nicht - ich versuche, vor dem Brennen so viel als möglich zu glätten

Naja, vermutlich weiss ich erst wirklich, wie sinnvoll es ist, wenn ichs ausprobiere! Schon klar, dass es mir nicht die ganze Handarbeit abnimmt, ich mag die ja auch ganz gerne - ein wenig Zeitersparnis vielleicht? Und dafür soll ich jetzt eben Preis/Leistung ungefähr einschätzen....

danke für jeden Hinweis!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Wenn du für den Verkauf arbeitest ist die Zeitersparnis klar wichtig, du musst das ja irgendwie wirtschaftlich machen. Für den Eigenbedarf eher verzichtbar.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #9
So ist es .....ich fertige jetzt keine grosse Mengen sondern produziere nur Einzelstücke, aber doch wesentlich mehr als für den reinen Hobbybereich. Will sagen, ich brauche kein Profigerät, es wird nicht tagtäglich zum Einsatz kommen, aber soll doch was Anständiges sein.
Moderator
Avatar
Beiträge: 30075
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #10
Dann ist es egal welches System Du benutzt. Gute Qualität ist mit jedem System möglich. Sie sind nur unterschiedlich schnell und unterschiedlich komfortabel.
Die Geheimnisse liegen bei der Wahl der Schleif- und Poliermittel und der Schleif- und Polierträger, der Zeit und der Reihenfolge.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0