Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Dürmeister, individuelle Uhren Made in Münsterland

 
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #1
Hallo Schmuck- & Uhren-Community!

Heute stelle ich Euch unsere neue Uhrenmarke hier offiziell vor:
Dürmeister Individual mit Sitz im Münsterland.

Mit einer "guten Uhr" wollen viele sich vom Mainstream absetzen und eigene Wege gehen. Auch wenn man dabei in die oberen Regale der Luxusklasse greift, bleibt das Objekt der Begierde doch meistens ein Produkt industrieller Serienfertigung, welches in hundertfacher Kopie an anderen Handgelenken getragen wird. Eine Einzelfertigung als maximale Individualisierungsmöglichkeit scheitert jedoch nicht selten an den hohen Kosten.

Mit "Dürmeister" bieten wir seit etwa einem Jahr einen eigenen Lösungsansatz an:

Aus über 200.000 Kombinationsmöglichkeiten einzelner Komponenten und Veredelungen kann der Kunde sich (s)eine gewünschte Uhr zusammenstellen und in einer professionellen Uhrmacherei (Gründungsjahr 1859) handwerklich bauen lassen.

Gegründet wurde das heutige Unternehmen 2015 von einem Team aus Uhrenverrückten, Uhrenspezialisten und Unternehmern, die die ehrgeizige Idee hatten und weiterhin verfolgen, eine eigene Uhrenmarke zu kreieren und zu betreiben. Wir sind eine Melange aus "Alten Hasen" und "Jungen Wilden", die für das brennen, was sie tun und das Thema "Klassische Armbanduhr" auf neuen Wegen frisch und vital halten. Wir wollen unsere eigenen Vorstellungen umsetzen, wie der Kunde eine Uhr bekommen kann, die möglichst genau seinen Vorstellungen entspricht und das alles nach höchsten Qualitätsanforderungen und zu angemessenen Preisen. Während der Projektphase ist dabei unsere Philosophie entstanden:

Meine Uhr.
Meine Komposition.
In elf Schritten zur persönlichen Luxusuhr.

Unsere Uhren gibt es nicht im Handel zu kaufen, Bestellung, Fertigung und Versand wickelt der Uhrenkäufer direkt mit uns ab. Dabei kann man wählen, ob man den webbasierten Konfigurator nutzen möchte, oder die Uhr direkt bei uns vor Ort mit unserem Uhrmacher kreieren möchte. Auch die Abholung kann persönlich erfolgen, oder per Anlieferung durch Werttransport. So individuell die Uhr aus technischer und gestalterischer Sicht ist, so individuell passen wir den Bestell- und Lieferweg den Wünschen unserer Kunden an. Auf Terminabsprache stehen unsere Türen jedem offen.

Die Lieferzeit liegt bei ca. sechs bis acht Wochen und unsere Fertigungskapazität ist auf ca. 900 Stück p.a. begrenzt.

Meine persönliche (Sammler)Leidenschaft für Uhren, meine Begeisterung für diese Idee und mein professioneller Anspruch haben mich veranlasst, "Dürmeister" auf dem eingeschlagenen Weg zu begleiten und zu unterstützen. Daher bin ich ab heute hier und stehe für Fragen, Antworten und Informationen aller Couleur rund um "Dürmeister", Uhrentechnik und die Uhrenbranche zur Verfügung.

Hier ein paar Life-Impressionen aus unserem Altelier
und eine unserer Vorführuhren (derzeit in Hamburg):
Anhänge an diesem Beitrag
PICT7410.JPG
Titel: PICT7410.JPG
Information: 1Atelier
PICT7409.JPG
Titel: PICT7409.JPG
Information: 2Atelier
PICT7414.JPG
Titel: PICT7414.JPG
Information: 3Atelier
PICT7406.JPG
Titel: PICT7406.JPG
Information: 4Atelier
PICT7407.JPG
Titel: PICT7407.JPG
Information: 5Atelier
PICT7405.JPG
Titel: PICT7405.JPG
Information: 6FertigeUhr
PICT7379.JPG
Titel: PICT7379.JPG
Information: 7Vorführuhr
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 29768
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #3
Hallo Dürmeister
wir sehen es hier nicht gerne, wenn neue Forenteilnehmer gleich im ersten Post ausschließlich Eigenwerbung bringen.
Bei aktiver und konstruktiver Teilnahme am Forenleben ist gegen ein wenig Werbung in eigener Sache ja nichts einzuwenden. Z.b. durch einen Link in der Signatur.

Über einen neuen Uhrenexperten würden wir uns hier schon freuen.

Allerdings, sollte nach diesem Post nichts weiter folgen, wird er in den nächsten Tagen gelöscht.
Moderator
Avatar
Beiträge: 29768
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
...
 
Avatar
 

...

 ·  #5
Eine gute Idee die natürlich nicht neu ist. Die Zifferblattgestaltung erinnert an eine auf dem Markt befindliche Uhr und die Datumsanzeige ist schlecht (schräg) gewählt.

ETA Werke sind gut und zig tausendfach bewährt und brauchen keine Ergänzung was die Uhr nur verteuert. Die Uhrengrösse ist mit 43 mm nicht besonders handfreundlich, 40 mm hätte allemal gereicht Ein Chrono fehlt im Sortiment..

Keine erwänenswerten Gründe diese Uhr zu kaufen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24101
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #6
Zitat geschrieben von Michael Ronet
die Datumsanzeige ist schlecht (schräg) gewählt.

ist sie das?
du hältst deine Uhr(en) direkt quer vor deinen Körper/Gesicht zum Ablesen?
schon bei nur etwas winkliger Anordnung ist Datum auf 4 genaugenommen besser zu lesen als auf 3

letztlich ist es aber egal: ist nur ein Gimmik, um sich abzuheben von den jeweils tausendfach gleich aussehenden anderen Markenuhren
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2528
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #7
Naja, so neu und einzigartig ist die Idee nun tatsächlich nicht.

Selbst bei ROLEX kann man das Gehäuse-/ und Bandmaterial, somit auch die Farbe, das Zifferblatt und auch die Lünette wählen und so seine Uhr individualisieren.

Und das Konzept, den Fachhandel völlig außen vor zu lassen, finde ich nicht gut.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #8
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #9
Erst einmal herzlichen Dank für Eure Feedbacks.

Keine Sorge, meine/unsere Teilnahme hier soll nicht der reinen Eigenwerbung dienen, sondern als Informationsquelle einer Uhrmacherei, die mittlerweile in der sechsten Generation besteht. Das geht am besten, wenn man sich vorstellt und transparent zeigt, wer man ist uns was man macht. keine Geheimniskrämerei und keine Guerilla-Aktionen. Schliesslich sind wir auch ein bisschen stolz auf das, was wir bisher geschafft haben.

Uhrmacherei schafft nachhaltige Werte und wendet sich gegen Wegwerfprodukte und Massenkonsum. Wer sich für eine mechanische Uhr, gerade eine aus individueller Anfertigung, entscheidet, handelt bewusst und legt Wert darauf, ein Statement zu setzen. Mal mehr, mal weniger offensichtlich. Das unterstützen wir gerne und darüber diskutieren wir leidenschaftlich.

Durch unsere tägliche Arbeit und das über Generationen gewachsenen Knwow-How können wir nahezu jedes Uhrenproblem lösen. Daher stehen wir gerne als Ansprechpartner für alle Fragen rund um Uhrenherstellung, Uhrentechnik und die Uhrenbranche zur Verfügung. Hier im Forum und gerne auch direkt vis-à-vis bei uns vor Ort.

Den Uhrenteil dieses Forums schauen wir uns natürlich an und wenn wir sinnvollen Input liefern können, dann halten wir damit nicht hinter dem Berg.

Zu der Position der Datumscheiben ist zu sagen, dass wir das bewusst so gemacht haben, um keine Ziffern und Indices anschneiden zu müssen. Das Datum bei der "4" hat uns etwas Kopfschmerzen gemacht, da wir dafür eigene Datumscheiben anfertigen lassen mussten, sonst hätte die Datumanzeige auf einer Position zwischen zwei Tagen "gehangen".

Für Uhren mit Automtaik-Werk bieten wir verschiedene Zifferblätter mit dem Datum auf "4" und ganz traditionell auf "3" an. Die Handaufzuguhren haben garkein Datum.

Die ETA-Werke nutzen wir als Basis für unsere eigenen Versionen, die wir komplett neu aufbauen. Alle Veredelungsschritte, inklusive Bläuen und Vergolden (weiss/gelb/rosé) machen wir inhouse. Das Handaufzugwerk wird immer zusätzlich mit einem Sekundenstopp ausgestattet und ist auf Wunsch mit einer Schwanenhalsfeinregulierung erhältlich.

Bei der Gehäusegrösse von 43mm scheiden sich die Geister:
Einigen finden es toll, andere wiederum nicht. Um dem Kunden die Wahl zwischen Handaufzugwerk und Automatikwerk bei freier Gehäusewahl (zwei Versionen) zu ermöglichen, mussten beide Werke in beide Gehäuse passen. Das Handaufzugwerk lässt nunmal kein kleineres Gehäuse zu und so sind wir bei 43mm gelandet.

Aufgrund der Anzahl der kombinationsmöglichkeiten unterschiedlicher Komponenten ist der Individiualisierungsgrad sehr hoch, dazu kommen noch die Gravuren und die limitierte Fertigungskapazität von 900 Stück p.a.. Dass sich zwei gleiche Dürmeister-Uhren begegenen ist schon rechnerisch weitestgehend unwahrscheinlich. Wer die Strahlkraft und Prestigewirkung eines schillernden Markennamens braucht, ist hier allerdings falsch aufgehoben. Dürmeister-Uhren lässt man(n) für sich selber bauen und nicht für die Aussendarstellung.

Dass kleine Hersteller den Direktvertrieb wählen ist nicht ungewöhnlich, der Online-Vertrieb ist modern, bequem und unkompliziert und durch ein gutes Gesetzwerk in Deutschland abgesichert. Wer will, kann seine Uhr auch direkt bei uns zusammenstellen und nach der Fertigung abholen. Kein Grossserienhersteller kann das leisten. Die Margen, die der Fachhandel bei den grossen Handelsmarken zu Recht verlangt, würden unser Konzept der Einzelanferigung unverhältnismässig teuer machen.
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #10
Schön, dass jetzt doch noch eine Reaktion kam.
Auch schön, dass du dich bemühst in anderen Threads Beiträge zu schreiben.
Zitat
Durch unsere tägliche Arbeit und das über Generationen gewachsenen Knwow-How können wir nahezu jedes Uhrenproblem lösen. Daher stehen wir gerne als Ansprechpartner für alle Fragen rund um Uhrenherstellung, Uhrentechnik und die Uhrenbranche zur Verfügung. Hier im Forum und gerne auch direkt vis-à-vis bei uns vor Ort.

Was das Forum betrifft, wird kaum jemand dich direkt fragen, sondern es werden Fragen im Forum gestellt, auf die dann auch im Forum geantwortet werden sollte. Davon lebt ein Forum.
Es ist also aktive Beteiligung nötig, ab und an mal rein schauen, je regelmäßiger, desto besser :roll: , und wenn was passendes dabei ist, eben antworten.
Du kannst aber auch selbst informative Beiträge erstellen, die keine Eigenwerbung sind, sondern, z.B. die Vor-und Nachteile von mechanischen Werken, oder, etwas anders behandeln, was Uhren im allgemeinen betrifft.

Wie schon gesagt, unser Uhrenbereich liegt leider aus Mangel an interessierten Fachleuten etwas brach, wir würde uns sehr freuen hier wieder einen aktiv schreibenden Fachmann an Board zu haben.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #11
I'll do my very best.

Wir sind ein kleines Team und haben uns viel vorgenommen, da ist Zeit ein kritischer Faktor. Aber ich schaue hier gerne regelmässig vorbei und helfe mit, das Ansehen der deutschen Uhrmacherzunft und den Stellenwert der "guten Uhr" zu wahren.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7477
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #12
Zitat geschrieben von Dürmeister
I'll do my very best.

Wir sind ein kleines Team und haben uns viel vorgenommen, da ist Zeit ein kritischer Faktor. Aber ich schaue hier gerne regelmässig vorbei ....

Das Argument "fehlende Zeit" gilt nicht. Fast alle hier im Forum sind selbständig. Und wer nicht, der ist berufsfähig und auch engagiert.
Und außerdem, die Uhrenleute haben doch Zeit en mas. Entweder für's Handgelenk, für den Tisch, für auf den Kamin und/oder für an die Wand. 😉

@ Stefan: Nachträglich willkommen im Forum und wäre schön, öfters von Dir zu lesen.

Verarbeitet ihr auch Edelsteine in Dürmeister-Uhren?
Auf dem Zifferblatt und/oder in der Lünette?
Da gibt es echt trendy Ideen, ...
Anhänge an diesem Beitrag
Steinbesatz Uhrenlünette.jpg
Titel: Steinbesatz Uhrenlünette.jpg
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #13
Schon klar, aber wenn ich mal eine Zeit lang nicht aktiv bin, dann nicht aus Desinteresse, sondern aus zeitlicher Limitierung.

(Edel)Steinbesatz bieten wir nicht an, das ist auch nicht geplant, da das bei Herrenuhren wenig nachgefragt wird. Wir haben allerdings eine befreundete Goldschmiede, die jeden Wunsch diesbezüglich umsetzen kann.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7477
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #14
Zitat geschrieben von Dürmeister
Wir haben allerdings eine befreundete Goldschmiede, die jeden Wunsch diesbezüglich umsetzen kann.
Gut, daß ihr da variabel sein könnt.
Rolex hat auch eine Kollektion beispielsweise mit Diamantbesatz.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2016
 ·  #15
Klar, Flexibilität ist das halbe Leben und manchmal ein Vorteil von Kleinbetrieben.

Da wir ganz gut aufgestellt und ausgerüstet sind, können wir vieles realisisren und für den Rest haben wir ein gutes Netzwerk. Wer eine Uhr mit Bestz wünscht, kann diese natürlich auch bekommen.

Dazu muss man sagen, dass in unserem Kulturkreis kaum Herrenuhren mit (Edel)Steinbesatz nachgefragt werden. Und auch hochwertige Damenuhren werden meistens nur homöopathisch mit (Edel)Steinen versehen, wenn überhaupt. Auch die klassiche Golduhr ist bei der aktuellen europäischen Uhrenkleintel ehr "out" (Bicolor erlebt gerade eine Renaissance).

Schwere Diamantenbomber werden ehr in Osteuropa, im Orient und teilweise in Arabien nachgefragt. Asiaten mögen es wiederum ehr dezent. Amerikaner mögen gerne Gold, Steine gelten als zu feminin.

Wie sagt man in Köln? "Jede Jeck is anders."
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0