Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Quarz am Abend, erquickend und labend....

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #1
Quarze am Morgen, bringen Kummer und Sorgen....

Das Thema Quarz ist nahezu unerschöpflich; bei denen vielen Variäteten, die es gibt. In den 70ern waren aber auch ganz andere Varianten unterwegs....

Ich schock' Euch mal wieder, war nämlich bei mir gestern früh auch so, als ich das Bergkristall-Lager für die neue website unter die Lupe nehmen wollte. Mir schlug die Farbe amethyst entgegen und ich wollte schon wegen der Lagerverwaltung schimpfen beginnen.

Was denkt Ihr wohl, was mir entgegenblickte?

Amethystfarbene Dubletten aus echt Bergkristall! :evil:
Schöne Afrikanerfarbe ist auch dabei....
Anhänge an diesem Beitrag
Bergkristalldublette amethystfarben rd. fac. 12,00 mm Indian Cut.JPG
Titel: Bergkristalldublette amethystfarben rd. fac. 12,00 mm Indian Cut.JPG
Information: Indian Cut = Sonderschliff Nr. 42
1.JPG
Titel: 1.JPG
Information: Originalverpackung Swarovski Wattens (ca 1980)
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17019
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Wenn sie 6mm haben und du sie zufällig verschleudern willst...
Moderator
Avatar
Beiträge: 3889
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #3
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 25002
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #4
rd. fac. 12,00 mm wird wohl rein zufällig nicht 6mm sein ;-)

Hälfte lila oder 2 klare Hälften mit lila Kleber?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #5
Als wenn ein Schreck am Morgen nicht genügte. Nein; ein Zweiter folgte gleich hinterher.

Unten das Beweisfoto. 😉

Mineral Bergkristall ist sicher, wie aber die Crinkle-Optik da rein kommt, ist mir schleierhaft....

Mein Mann muß sich das heute nochmals genauer ansehen, auch unter dem Mikroskop. Die Carre CAB sind 14x14mm und die ovalen 14x10mm. Ob gefärbt oder bedampft, müssen wir auch nochmals genau prüfen.

Sieht ja lustig aus, Crashed-Agate-Pearls hatte ich letztes Jahr mal in der Hand, aber Bergkristall mit crinkle-Optik, und das ebenfalls aus den 80er Jahren, das war mir neu.

Euer Steinfroilein weiß also auch nicht immer alles!
Aber keine Bange, ich versuche, mich (und Euch :mrgreen: ) auf dem Laufenden zu halten (so einen ganz schelmisch verschmitzt lächelnden Smiley vermisse ich noch - der Grüne und der Hüpfende zeigen mir zuviel Zähne ...).

Champagnerquarze muß ich noch fotografieren, die kommen dann später im Thread (... und: ja; die wären in der in Franken begehrten 6mm Größe lagernd).

Huch, hier trudeln ja schon die ersten Antworten zum Beitrag ein. Mann, ihr seid aber früh gut drauf. Und ich Morgenmuffel häng noch am Text und komm' mit der Antwort wie die Alt Fasnet hinterher...😉


@Frühaufsteher-Reni: die amethystfarbenen Bergkristalldupletten sind (leider) nur in 12mm lagernd. Verschleudert wird bei uns grundsätzlich nichts, aber günstig sind Quarze eh, die müssten voll auf Deiner Linie liegen.

@Kornelia: es wird erst ein facettierter Bergkristall-Unterkörper geschliffen, dann für oben das facettierte Bergkristall-Oberteil, und in die Mitte kommt eine amethystfarbene Glasschmelze. Das ist meist ein Pulver, welches angerührt und aufgetragen wird. So wie bei den Soudée, die ich neulich vorstellte: http://www.goettgen.de/schmuck-foren/ftopic18231.html . Gemacht hat man das, weil man in der Zeit vor dem Cubic Zironia "günstigere" Alternativen suchte. Daß die Afrikaner-Amethyste recht teuer sind, ist ja nun mittlerweile bekannt. So hat man durch den Glasfluß in diesem Fall versucht, eine Imitation der Afrikaneramethyste zu "kreiieren". Da die Produktion der Dupletten aber sehr aufwändig ist, war dies nur eine zeitlich kurze Masche. Ich möchte es Euch aber trotzdem zeigen, weil "echt" kennt jeder, aber meist wissen auch Fachleute nicht immer, was es an Imitaten und Manipulationen schon seit Jahren, ja sogar seit Jahrzehnten auf dem Weltmarkt gibt. Ist auch ein Beweis, daß man auf Fotos und auch in gefasstem Zustand sehr schlecht (bzw. gar nicht) erkennen kann, um welchen Stein es sich handelt.



Und hier der "Crinkle-Quarz":
Anhänge an diesem Beitrag
Bergrkistall gefärbt gelb.JPG
Titel: Bergrkistall gefärbt gelb.JPG
Bergkristall gefärbt leicht bläulich.JPG
Titel: Bergkristall gefärbt leicht bläulich.JPG
Bergkristall gefärbt  grün.JPG
Titel: Bergkristall gefärbt grün.JPG
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17019
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Zitat geschrieben von Tilo
rd. fac. 12,00 mm wird wohl rein zufällig nicht 6mm sein ;-)
Tilo du nervst echt. Hätte ja sein können, dass sie außer den Fotografierten noch andere am Lager hat.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #7
@ Tilo: Die Frage von Reni ist durchaus berechtigt, aber 6er sind leider keine lagernd. Neben den 12er rund sind noch oval 18x13mm lagernd, auch im Sonderschliff Indian Cut Nr. 42.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 897
Dabei seit: 03 / 2012
 ·  #8
Hi Ingrid,

diese Crinkle-Optik entsteht meines Wissens durch Erhitzen und schnellem Abschrecken des Steins. Dadurch entstehen Risse und Sprünge, die gefärbt werden können. Als Trommelsteine hab ich die schon oft gesehen.

Ich muss mal bei Dir eine Bestellung aufgeben. Die Dubletten und die Crinkler sowie ein Lepidocrokoit-Cab fehlen noch in meiner Sammlung, ruhig auch in interessanten Sonderschliffen. Und dann ist noch die Frage, was sonst noch an interessanten Quarzen in Deinen Vorräten schlummert.

Lis
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #9
Champagner-Quarz!

Der ist mir relativ unbekannt, ich vermute "treated".

Habe gestern bei der Gelegenheit einen interessanten Link über Quarze allgemein entdeckt http://www.gemrockauctions.com…nformation , den möchte ich Euch nicht vorenthalten. Edit: Link mit ohne Komma ersetzt.😉

Bei den ovalen Amethyst-Bergkristalldupletten sind Exoten dabei, die unten weiß sind und oben amethystfarben. Da müssen wir aber noch prüfen, ob das amethystfarbene "echt Amethyst" ist, oder amethystfarbenes Glas auf Bergkristall.


Und so sehen Champagner-Quarze in Natura aus:
Anhänge an diesem Beitrag
Champagner-Quarz lagernd in 6mm 8mm und 10mm.JPG
Titel: Champagner-Quarz lagernd in 6mm 8mm und 10mm.JPG
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 897
Dabei seit: 03 / 2012
 ·  #10
In dem interessanten Link ist der Crinkle-Quarz als Cracle-Quarz beschrieben. Herstellung, so, wie ich meinte.

Eine Kleinigkeit noch, der Link geht erst, wenn man das Komma am Schluss entfernt.

Lis
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #11
Danke Lis, für den Tipp. Habe den Beitrag mit dem Link editiert.

Unten ein Foto von Deinem Namensvetter. 😉
Etwas für den schlanken Ringfinger im klassischen Treppenschliff.....
Anhänge an diesem Beitrag
Bergkristall Rechteck 40x6mm (6,9ct) und 40x10mm (21,4ct).JPG
Titel: Bergkristall Rechteck 40x6mm (6,9ct) und 40x10mm (21,4ct).JPG
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #12
Je später der Abend, desto schöner die Gäste und nach dem Motto "Quarze am Abend, erquickend und labend von mir noch ein schönes Foto mit Bergkristall und Rutilnadeln, bekannt auch als Rutilquarz.

Rutil ist ein eigenständiges Mineral und oftmals in Quarzen als "Einschlüsse" zu finden, Rutil gibt es bekanntlich in verschiedenen Farben, man nennt es auch Engelshaar, Haarstein, Liebespfeil, Nadelstein, Saganit und/oder Venushaar.

Damit es den Hobbyschleifern hier beim Mitlesen nicht zu langweilig wird, auch das eine und andere facettiertes Stück. 😉


Und, quarzelt es bei Euch auch?
Anhänge an diesem Beitrag
Rutilquarz. Carre Step Cut Treppenschliff.JPG
Titel: Rutilquarz. Carre Step Cut Treppenschliff.JPG
Rutilquarz facettiert Buff Top.JPG
Titel: Rutilquarz facettiert Buff Top.JPG
Rutilquarz   .JPG
Titel: Rutilquarz .JPG
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #13
Lis hat uns alle neulich in einem Thread draufgebracht, daß es den Rosaquarz nur ganz selten gibt.

Im englischen heißt der Rosenquarz "Rose Quartz" und der Rosaquarz "Pink Quartz".
Dummerweise ist bei und Deutschen "rosa" und "pink" das selbe....

Vermutlich schwirren deswegen die Begriffe heillos durcheinander um her.

Wie selten ist denn nun eigentlich der Rosaquarz?
Gibt es den tatsächlich so gut wie nicht und schon gar nicht geschliffen?

Um ehrlich zu sein, habe gestern bei uns im Haus den Rosaquarz in Rosenquarz "umfirmiert".

War mir total neu, daß es zwei Varianten gibt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17019
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Und dann gibt es noch rosane Rose de France Amethyste. Was ist da der Unterschied?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #15
Hi Reni,
wenn Du mich fragst, würde ich sagen, auf folgendem Foto http://www.google.de/imgres?im…CH8QrQMwHQ sind die meisten Rose de France und zwei davon Rosenquarz....

Mal sehen, ob Lis hier reinschaut, vielleicht weiß sie mehr dazu.

Grüßle
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0