Trends by FZ: Schmuck

dieses Jahr war ich besonders artig: Ich war immer zur Stelle, wenn jemand Trost oder Rat brauchte, habe mir mein größtes Laster abgewöhnt und nur ganz selten etwas außer der Reihe gegönnt.

Meinst du nicht auch, dass das belohnt werden sollte?

Damit du dir nicht den Kopf zerbrechen musst, womit du mir eine Freude machen kannst, habe ich ein paar Ideen gesammelt. Da wäre vielleicht ein neuer Ring oder das silberfarbene Perlenarmband. Alle anderen Stücke auf meinem Wunschzettel wären aber ebenso toll.

Bitte entscheide du! Ich kann es nämlich nicht.

 

„Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“ (Karl Lagerfeld)

 

Mädchen spielen mit Puppen, mögen alles Zarte und Feine und zählen Diamanten zu ihren besten Freunden; Jungs stehen auf schnelle Autos, wollen nicht selbst kochen und machen sich nichts aus Schmuck. Stimmt’s? Nein, stimmt nicht mehr! Glücklicherweise, denn die Herrenwelt wäre um einiges ärmer, wenn sie nicht auf die neuesten Trends in Sachen Mode, Schmuck und Accessoires reagieren könnte.

 

Black is beautiful. Und Schwarz-Blau ist Schönheit der dramatischen Art. Diese Kombination zeigt uns, dass sich Rock‘n’Roll und Glamour keinesfalls ausschließen. Der so genannte Glamrock ist auch in diesem Jahr salonfähig und kennzeichnet seine Trägerin als selbstbewusste, unabhängige Frau mit Hang zum dramatischen Auftritt. Schlicht und dezent ist hier nicht gefragt. Vielmehr setzt die Trägerin auf dunkel geschminkte Augen, Print-T-Shirts und Röhrenjeans auf Biker-Boots. Sie paart dieses Outfit mit klaren Uhrendesigns ebenso wie mit verschnörkelten, schimmernden Formen.

 

Gerade Linien und klassische Formen geraten niemals aus der Mode. Die Schattierungen mögen sich leicht wandeln, doch der grundlegende Stil bleibt zeitlos elegant. So kommt die gradlinige, klassische Mode in diesem Jahr in schlichtem Grau-Braun daher, das gerade durch seine Schlichtheit alle Blicke auf sich lenkt. Grobe Muster braucht es nicht für einen starken Auftritt. Doch kleine Akzente durch unaufdringliche Schmuckstücke betonen die Eleganz der Trägerin. Die Uhren überzeugen durch ein unauffälliges Design, heben sich aber durch schimmernde Farben vom restlichen Outfit ab.

 

Vielerorts fristen Pastellfarben im Herbst und Winter ein Schattendasein. Sie dienen lediglich als kleine Farbtupfer im sonst so dunklen Modealltag. Doch wer hat denn gesagt, dass man zwischen Oktober und März nur dunkle Farben tragen darf? Alle, die sich der Dunkelheit entgegenstellen wollen, können in diesem Jahr auf die neue Trendfarbe Wintertagblau setzen – ein helles Blau, das ins helle Grau übergeht. Klar und hell kommt diese feminine Eleganz daher; mit leichten Stoffen und glitzernden Akzenten, die an einen Winterspaziergang im strahlenden Sonnenschein erinnern.

 

Frühlings- und Herbsttypen harmonisieren hervorragend mit erdigen Farben. Grün-, Gelb- und Brauntöne stehen bei diesen Trägern hoch im Kurs, weshalb sich auch die verschiedenen Schattierungen der neuen Trendfarbe mit diesen Typen kombinieren lassen. So findet sich erdiges Rotbraun mal etwas heller in robusten Lederjacken, mal etwas dunkler in Armbändern oder Schuhen. Perfekt kombiniert wird diese Trendfarbe mit klassischem Schmuck aus Gelbgold. Edelsteine in anderen erdigen Tönen unterstreichen den bodenständigen Stil.

 

Einen starken Auftritt legen in diesem Herbst und Winter Damen hin, die auf die Trendfarbe Aubergine setzen. Mögen die Tage noch so kalt und regnerisch sein, das dunkle Schwarz-Rot brennt wie ein Feuer und sorgt für Abwechslung im sonst so tristen Straßenbild. Die perfekte Farbe für alle, die sich im Herzen ein Stückchen Sommer bewahren wollen. Dabei ist Aubergine alles andere als schrill, sondern überzeugt durch eine unaufdringliche Anmut. Passend zu diesem Look präsentieren sich Schmuckstücke mit Gold und Edelsteinen in verschiedensten Beeren-Farben.

 

Eine der Trendfarben des kommenden Winters ist warmes Schokobraun. Wenn die Tage länger und kühler werden, hüllt sich die romantische Dame von Welt in weiche Stoffe, die allein durch ihre Farbe an gemütliche Sofas und Decken sowie prasselndes Kaminfeuer erinnern. Schuhe, Strümpfe und Schals werden Ton-in-Ton kombiniert und durch verspielten Goldschmuck und Bernsteine ergänzt. Ein rundherum abgerundetes Bild, das dem Auge schmeichelt. Es muss jedoch nicht immer stimmig sein. Wer etwas riskieren will, setzt mit kühlem Silberschmuck ein Zeichen und provoziert bewusst durch Kontraste.

 

Ti Sento blickt auf 10 erfolgreiche Jahre zurück, in denen das Schmucklabel einen einzigartigen Stil kreiert hat. Mit viel Liebe zum Detail kreiert Ti Sento einzigartige, hochwertige Schmuckstücke. Rhodiniertes 925er Sterlingsilber, ausdrucksvolle Formen und sinnliche Farben machen den Schmuck von Ti Sento zum ultimativen Accessoire. Schließlich bedeutet Ti Sento 'Ich fühle Dich’.

 
Frankfurt am Main
29.08.2015 - 01.09.2015
 
Paris
04.09.2015 - 07.09.2015
 
Leipzig
05.09.2015 - 07.09.2015
 
Heustr. 1
70174
Stuttgart
Deutschland
 
Inh. Thomas Graumann Juwelier & Goldschmiedemeister
Gustav-Freytag-Str. 12
35039
Marburg
Deutschland
 
Goettgen Media

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen