Trends by FZ: Schmuck

B&L ist nicht nur die neue Schmuckmarke aus dem Portfolio des erfolgreichen, niederländischen Familienunternehmens „State of Brands“, sondern vor allem ein Erfolgsrezept, das man auch mal testen sollte.

 

Bald heißt’s auf der Münchener Theresienwiese wieder „O’zapft is“. Und pünktlich zum größten Volksfest der Welt präsentiert das Wiesbadener Schmucklabel Schöniglich® seine neue Oktoberfestkollektion.

 

Schon viele Designer sind dem Ruf der Wildnis gefolgt und haben animalische Looks entworfen oder Schmuck mit Tiermotiven entwickelt. Doch die kunstvollen Muster, die von der Natur selbst gezaubert werden, erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – und zwar nicht nur in der Modebranche. Auch in der Schmuckwelt tummeln sich diese Saison viele Tiere. Vom Schmetterling über den Mops bis zum Löwen: Wer seinen Look mit einem Hauch Verwegenheit, Anmut und Verführung garnieren möchte, der sollte zum Streifzug aufbrechen: Es gilt, jeder Fang ein Statement!

 

Niemand zaubert schönere Farben als der Ozean, kaum etwas fasziniert Menschen mehr als die geheimnisvolle Welt unter dem Meeresspiegel. Kein Wunder also, dass sich Designer und Modeschöpfer immer wieder vom Meereszauber inspirieren lassen. Egal ob kleine Silberfische den Hals umschwimmen, Perlen sich elegant aufreihen oder ein Seestern sich am Handgelenk niederlässt: Pünktlich zum Sommer gibt es diverse Schmucklinien in maritimem Charme.

 

Colliers und Ohrschmuck mit dekorativen Linsen

Cooles Design, klare Linien, Modernität ohne Kompromiss: Schmuck von Heideman zelebriert formalen Purismus im Bauhaus-Stil. Die aktuellen Schmuckstücke aus Edelstahl mit Anhängern in perfekter Linsenform setzen ein starkes Statement für den neuen Straight-Trend.

 

Mit dem Schmuckset Padma verbindet Bernd Wolf die eleganten matten Reflexe von Hämatin mit dem glitzernden Schimmer von funkelndem Zirkonia oder Diamant in Mikropavé-Fassung. Das Schmuckset wird gefertigt in Silber 925 mit der Bernd Wolf 24-Karat-Goldplattierung in Premiumqualität.

Info Hämatin

 

Der Gedanke, die prachtvolle Natur visuell in die verschiedenen Dinge des Alltags einzubeziehen und sie so näher an den Menschen zu bringen, ist aber kein neuer Trend der Modeindustrie, sondern diese Idee findet sich bereits 1880 in der Kunstrichtung des Jugendstils formuliert. Als Antwort auf die damalige industrielle Revolution nehmen sich zahlreiche bedeutende Künstler aus den Bereichen Literatur, Architektur, Musik und vor allem der Malerei die Natur zum Vorbild und lassen diese in Form und Gestalt in ihre Werke einfließen.

 

Niemand zaubert schönere Farben und extravagantere Formen als die Natur selbst. Gerade jetzt im Frühling kann man sich daran allerorts erfreuen und davon inspirieren lassen. Wem dies jedoch noch lange nicht genug ist, der hülle sich einfach selbst in ein prachtvolles Blütenmeer: Denn florale Motive sind derzeit voll im Trend – nicht nur in Sachen Mode, sondern auch hinsichtlich der verschiedensten Accessoires.

 

Wenn es um Mode und Schmuck geht, können die meisten Frauen einfach nicht genug bekommen. Schließlich will jedes Outfit komplettiert und der individuelle Stil betont werden. Was läge da näher als Sammlerstücke, die frau je nach Gefühlslage, Wetter oder Kleidungsstil auswählen kann? Ob Ringe, Ketten, Armbänder oder Ohrschmuck – mit Schmuck zum Sammeln bringen Damen Abwechslung in ihr Leben und unterstreichen gleichzeitig ihre Persönlichkeit. Dieser Schmuck hält für immer, schließlich kann man ihn sammeln und damit seinen Look ständig verändern und anpassen.

 

Hinter dem Konzept von NOOSA-Amsterdam stecken zwei reisefreudige Designerinnen. Sie entwerfen Accessoires, die von der Natur und verschiedenen Kulturen inspiriert und möglichst aus natürlichen Materialien hergestellt sind.

 
Frankfurt am Main
27.08.2016 - 30.08.2016
 
Paris
02.09.2016 - 05.09.2016
 
Leipzig
03.09.2016 - 05.09.2016
 
Østergade 4
1100
Copenhagen
Dänemark
 
Ulrich Wehpke Goldschmiedemeister GmbH
Von-Ketteler-Straße 124
47807
Krefeld
Deutschland
 
Goettgen Media

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen