Trends by FZ: Schmuck

Vor 10 Jahren hat Heide Heinzendorff ein revolutionäres neues Schmucksystem mit 3 Basiscreolen aus Sterlingsilber und Einhängern in unterschiedlichen Formen und Farben zum Wechseln und Sammeln entwickelt.

 

Einst ein Zeichen politischer Macht, heute ein Zeichen für guten Geschmack. Ob Silikon- oder Lederarmband, ob Silberreif oder Edelsteinschmuck: Armbänder sind ein Must-have unter den Accessoires. Dabei fing alles ganz anders an... Ursprünglich war das Armband ein Machtsymbol und diente in Ägypten der Bestimmung des Gesellschaftsranges. Je reicher ein Träger verziert war, desto höher seine Position. Auch die Römer zeichneten erfolgreiche Feldherren mit dekorativen Armbändern aus. Erst in Zeiten der Französischen Revolution wurde aus dem politischen Symbol ein reines Schmuckstück.

 

… da gibt es Colliers mit zarten Blumenanhängern, Charms mit frühlingshaften Verzierungen und Ringe, die jeden Schmetterling zum Verweilen einladen. Wer den neuen Blumentrend ganz konsequent durchziehen will, gestaltet auch sein Heim entsprechend, zum Beispiel mit Uhren oder Vasen, die eigentlich gar keinen Inhalt brauchen. Doch ein Sträußchen aus echten Blumen hat noch jedem Gesicht ein Lächeln entlockt. Und wenn es jetzt auch noch im Trend liegt, umso besser. Denn in dieser Saison ist alles erlaubt, was blüht und sprießt und rankt.

 

In diesem Sommer wird es blumig. Nicht nur entlang der Gehwege und Straßen, in Hängetöpfen auf Balkonen oder wohl geordnet in öffentlichen Parks und heimischen Gärten. Nein, die Blumen erobern jetzt auch unseren Kleiderschrank, Schmuckständer und unser Zuhause. Auf Hosen, Blusen und Köpfen erblüht es in herrlichster Pracht – stets begleitet von passendem Geschmeide...

 

Faszination Vergangenheit? Schmuckstücke, die aus der Zeit gefallen sind, faszinieren uns besonders dann, wenn sie ihren Weg in das Hier und Heute finden. Dies ist eine Leidenschaft von Ingrid und Veronika, der kreativen Triebfeder von der Feinschmuckmanufaktur „BASTARD Collection“.

 

Wer kennt sie nicht, die Augenblicke in denen man einfach mal tief Luft holen will, um mit neuer Kraft durchzustarten? Friedrich|23 schenkt uns mit den neuen Schmuckkästen „Keep calm“ so einen Moment. Schon bei ihrem Anblick können wir neue Kraft tanken und bekommen zusätzlich jeden Morgen bei der Wahl unseres Schmucks noch einen „Gute-Laune-Kick“.

 

Seit mehr als einhundert Jahren hat sich die Opalschleiferei Emil Weis Opals aus Kirschweiler auf farbensprühende Opale spezialisiert.

 

Buddha to Buddha steht seit 1997 für einen authentischen und unverkennbaren Stil nach dem Motto: „Embrace Life – Umarme das Leben!“ Losgelöst von kurzlebigen Trends setzt Buddha to Buddha auf zeitlose Designs, die zu Kultobjekten werden und zu internationalen Bestsellern zählen.

 

Wie aus einer einfachen Idee ein Schmuckunternehmen mit weltweiten Kunden wird, zeigt das Beispiel der Designerin Evelyne Lahola: Vor einigen Jahren suchte sie für ein Familienfest nach einem Schmuckstück und stellte dabei fest, dass sie keines der Angebote in den Läden richtig begeisterte. Daher beschloss sie, kurzerhand selbst eine Kette zu entwerfen und zu fertigen. Schon auf der Feier erhielt sie sehr viel Lob für ihre Arbeit und verließ das Fest mit den ersten Designaufträgen in der Tasche – damals noch von Familie und Freunden.

 

Ob Royal oder Azur, Türkis oder Kobalt, Cyan oder Nachtblau: Wer sich mit den Nuancen des Meeres dekoriert, macht modetechnisch in der kommenden Saison nichts falsch. Denn die Farbe Blau ist ein echtes Multitalent und an Vielseitigkeit kaum zu überbieten! Je nach Schattierung erstrahlt die Trägerin in unterschiedlichem Licht. Wenn in Sachen Schmuck Silber auf Nachtblau trifft, verzaubert Frau mit Eleganz und Stil. Wer es lieber aufregend und elektrisierend mag, der legt sich ein himmelblaues Accessoire zu oder trägt funkelnde Steine.

 
Hong Kong / China
04.03.2015 - 08.03.2015
 
Neue Messe München, Halle A1
11.03.2015 - 17.03.2015
 
Basel / Switzerland
19.03.2015 - 26.03.2015
 
Heustr. 1
70174
Stuttgart
Deutschland
 
68 chemin des Argoulets
31500
Toulouse
Frankreich
 
Goettgen Media

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

X